Samstag, 6. August 2011

Rezension (69) Aus Licht gewoben



Alexandra Bracken
Aus Licht gewoben

Verlag: Goldmann
Taschenbuch
352 Seiten,
ISBN: 978-3-442-47260-4
Originaltitel: Brightly Woven
Übersetzerin: Anne Hügel
€ 8,99

Covertext:
Nur ein Tropfen Regen verändert ihre ganze Welt …
Die sechzehnjährige Sydelle kennt nichts als Trockenheit und Dürre, bis der lang ersehnte Regen kommt – und mit ihm Wayland North. Der mysteriöse Magier ahnt, welch große Gabe Sydelle in sich trägt. Und so wählt er sie als Gefährtin für eine geheime Mission, die die beiden durch viele Gefahren bis in die entlegene Hauptstadt des Königreichs führen soll. Denn nur, wenn Wayland seine inneren Dämonen besiegt und Sydelle ihre wahre Bestimmung erkennt, können die beiden ihrer Heimat neue Hoffnung schenken …
Statement:
„Aus Licht gewoben“ ist ein gelungener Debütroman der High Fantasy von Alexandra Bracken, erzählt aus der Ich-Perspektive der Charaktere Sydelle. Seit vielen Jahren herrscht eine schlimme Dürre über der Heimat von Sydelle, und nur durch Verbindungen zum Nachbarland erhält das Dorf, in dem sie mit ihrer Familie lebt, genügend Wasser zum Überleben. Als ein fürchterlicher Sturm den ersehnten Regen bringt, kommt mit ihm Wayland North, ein geheimnisvoller Magier. Er wird als der Retter gefeiert und hat einen Wunsch frei. North wählt Sydelle und nimmt sie mit auf seine Reise. Er weiß um ihre Gabe und braucht sie an seiner Seite.
Je länger man in die Story vertieft ist, umso schneller vergisst man die kleinen holprigen Steine / Stellen am Anfang. Die beiden Charaktere wachsen Schritt für Schritt, jeder Begegnung, jedem Abenteuer und der Autorin ist es wirklich gut gelungen, diese beiden so in das Buch einzubringen, dass man sie sich bildlich vorstellen kann. Nicht nur die Personen der Handlung, nein, auch die fiktive Welt ist wörtlich sehr gut beschrieben, so dass der Leser das Abenteuer spüren kann. Die Autorin hat dem Buch „Aus Licht gewoben“ sehr viel von ihrer Leidenschaft zum Schreiben mitgegeben, und das fasziniert, lässt mitfühlen, man erlebt die pure Romantik, es lässt den Leser förmlich eintauchen in ein „Meer der Buchstaben und Wörter“.
Wyland und Seychelle – er braucht sie – sie braucht ihn, sie mögen sich.
… „Mein Zuhause ist da, wo du bist.“ (S. 348)
„Aus Licht gewoben“, ein sehr passender Titel – macht Sinn für die Charaktere Sydelle, die eine gelernte und sehr talentierte Weberin ist – und irgendwann am Ende des Buches taucht ein Begriff wieder auf: der Webrahmen.
Diese Rezension könnte ins Unendliche führen, da das Buch für mich zu denjenigen gehört, die ich immer wieder lesen werde. Bezaubernd geschrieben, ausgeprägt gut dargestellte Charaktere, eine besondere Fantasy-Welt, spannend und romantisch, nicht zu vergessen der religiöse Hintergrund, Mythen, Magie. Was will man mehr?
Fazit:
Das Cover ist ein absoluter Hingucker, ein Farbspiel der Blautöne, sanft und harmonisch. Im Hintergrund der Vollmond und davor die Umrisse eines in Schwarz gehaltenen Schlosses mit seinen Türmen. Das Frauengesicht mit den geschlossenen Augen und den Fadenornamenten, wirklich sehr, sehr gut.
Mit „Aus Licht gewoben“ hat Alexandra Bracken einen Top-Debütroman geschrieben. Auch wer kein Fan des Genres ist, dem sei gesagt, das Buch ist lesens- und empfehlenswert!
Ich vergebe 5+ Bucheulen
 Herzlichen Dank an den Verlag Goldmann für dieses Rezensionsexemplar

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...