Sonntag, 17. März 2013

(Rezension) Wahrheit wird völlig überbewertet - Heike Abidi





Heike Abidi
Wahrheit wird völlig überbewertet
€ 8,99
Taschenbuch
368 Seiten
Verlag: Knaur TB (1. Februar 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3426512098







© Infos und Kauflink Verlag Knaur


Pressetext lt. Verlag:
Friederike Engelbrecht, ist Single und fast 40, dafür mit mehr als nur ein paar Pfunden zu viel gesegnet. Und die sind schuld an ihrem Schlamassel. Denn bei einem wichtigen Meeting fragt ein Geschäftspartner mit Blick auf ihre üppige Körpermitte: „Wann ist es denn soweit?“, und Friederike antwortet geistesabwesend: „Im Sommer.“ Sofort wird sie umarmt, beglückwünscht und sogar noch am selben Tag befördert, weil ihr Chef nur einer Schwangeren das neue Familien-Projekt zutraut. Friederike möchte das peinliche Missverständnis eigentlich sofort aufklären, aber irgendwie ergibt sich nie der richtige Zeitpunkt, und irgendwie möchte sie ihren neugewonnenen Erfolg auch noch ein bisschen auskosten, bevor sie nach dem Outing hochkant aus dem Job fliegt. Und so verstrickt sie sich immer weiter in ein Lügengeflecht, wird über die eigene Scheinschwangerschaft zur Mütterexpertin und hat vor allem eine Sorge: Wo bekommt sie rechtzeitig ein Kind her?

Mein Statement:
„Kuh oder Zicklein“ – Tag 326 vor meinem vierzigsten Geburtstag fängt schon gut an. „Du blöde Kuh!“, beschimpfe ich mein Gegenüber. Verstört schaut es mich aus dem schonungslosen Ganzkörperspiegel meines Schlafzimmers an. – Zitat Ende (S. 5)
Friederike, Single, rustikal gebaut bzw. mit „Rettungsringen“ ausgestattet, arbeitet in der Marketingabteilung der Feronia-Versicherung. Dort ist bekannt, dass sie ungern auf Leckereien verzichtet. Als ihr während eines Meetings mit dem Kreativteam für die nächste Kampagne zusammensitzt, ein „kleines“ Missgeschick passiert, wird sie mit Blick auf ihren Bauch darauf angesprochen, wann es denn soweit sei!?
In Gedanken noch immer beim Projekt, gibt Friederike schon die richtige Antwort, allerdings hatte sie die Frage verkehrt aufgefasst.
Zu spät!
Nun glaubt jeder, sie sei schwanger.
Wie passend, dass findet auch ihr Abteilungsleiter Rolf Segmüller. Entzückt von ihrer Nachricht, bekennt er, dass auch bei ihm Nachwuchs ins Haus steht und ebenfalls im Sommer. Herr Segmüller „schwebt“ nur so in den Gedanken auf das bevorstehende Ereignis, Vater zu werden. Enthusiastisch, Gefühlsausbrüche pur, das hatte Friederike allerdings von ihm nicht erwartet. Nun ja.
Ein folgenschwerer Satz, unerwartete Folgen, denn von nun an muss Friederike aufpassen, dass ihr kein Fehler unterläuft. D. h., spontan mal eine Zigarette rauchen, na das geht ja wohl gar nicht. Alkohol – wenn dann nur im stillen Kämmerlein.
Ach ja, wäre doch jetzt ihre beste Freundin Carla da. Aber nein, die ist ja in Australien, ein Jahr Ausstieg von allem, ein Sabbatical.

Friederike, und nun?
Wie willst du DAS Problem lösen?!

„Wahrheit wird völlig überbewertet“, eine erfrischende Lektüre, ein Buch, amüsant und unterhaltsam. Das ist nicht nur der Protagonistin zuzuschreiben, sondern auch ihren Mitbewohnern Barnabas und Gorbatschow. Irre Namen für Tiere oder? Denn Barnabas ist ein Papagei und Gorbatschow ein Kater.
Barnabas, ein Unikat, alt, älter, noch älter. Friederike behauptet von ihm, er sei übergeschnappt. Na klar, so eine Charaktere zu erfinden, ist echt abgefahren! Nur irgendwann hat er, der Papagei so alt wie Methusalem, das Sprechen eingestellt. Doch das kommt wieder, keine Sorge, liebe Leser. Und dann machen Sie sich auf einiges gefasst. Lachmuskelalarm!

Fazit:
Das ansprechende Cover, passende Kapiteltitel mit dem Buchstabensalat an der rechten Seite, alles passt zu diesem Frauenroman.
Wie Friederike DAS Problem des Missverständnisses löst, welche Irrungen, Verwirrungen, Stolperfallen sich auftun, lesen Sie selbst.
„Wahrheit wird völlig überbewertet“ – geben Sie sich dem Genuss von ein paar herrlichen Lesestunden hin – und wenn es sein muss, auch mit Pralines zum Naschen!
Meine Leseempfehlung und es gibt 4,5 Lesegenuss-Bücher (sorry, ich habe keine halben Logos)
 Vielen Dank an den Verlag Knaur TB für das Leseexemplar.


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...