Freitag, 12. April 2013

[Rezension] Frostherz - Jennifer Estep



Jennifer Estep

Frostherz: Mythos Academy 3
Broschiert
432 Seiten
Verlag: ivi (12. März 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3492702850
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Dark Frost
14,99

Kauflink = Verlag
oder beim Buchhändler des Vertrauens




Cover/Infos © Verlag


Buchrückentext:
„Ich, Gwen Frost, wurde auserwählt, die Welt vor dem Chaosgott Loki zu retten. Keine Ahnung, wie ich das anstellen soll, aber immerhin weiß ich, dass ich dazu den sagenhaften Helheim-Dolch brauche. Und ich muss ihn finden, bevor die Schnitter des Chaos mir zuvorkommen.
Doch das Artefakt ist nicht meine einzige sorge: Logans Ex-Freundin hasst mich (zu Recht), meine beste Freundin Daphne ist neidisch auf mich (zu Unrecht) und außerdem hat sich Lokis Champion auf Mythos eingeschlichen. Ich muss ihn enttarnen und um jeden Preis verhindern, dass das Siegel zu Lokis Gefängnis geöffnet wird ...“

Meine Meinung: 

Schlägt man das Buch „Frostherz“ auf, fällt der erste Blick auf die Zeichnung der Bibliothek der Altertümer. Es ist der dritte Band aus der „Mythos-Academy-Reihe“.
Rückblickend auf die vorangegangenen beiden Bücher ist es dem Kenner  der Mythos Academy ein leichtes, in die Handlung einzusteigen. Die Autorin schreibt zu Beginn, sie schreibt die Bücher, um den Leser, uns, euch zu unterhalten und diese Reihe gehört definitiv mit zu meinen Lieblingsreihen. Gwen Frost, ihre Freunde, die Mythos Academy, sie sind schon etwas Besonderes, Vertrautes.
Welcome back Gwen Frost.
Kurz zum Inhalt: Gwen wurde ja damit beauftragt, ein verschwundenes Artefakt wiederzufinden, den Helheim-Dolch. Dieses Artefakt war vor Jahren aus der Bibliothek der Artefakte verschwunden. Eine schwierige Aufgabe, die Gwen zu erledigen hat.
Dieser Helheim-Dolch besaß eine besondere Eigenschaft, nicht nur, dass er zu den Dreizehn Artefakten gehörte, sondern er konnte auch Loki aus seinem Gefängnis befreien.
Das war der Grund, warum Gwen ihn vor den Schnittern finden musste. Wenn dieser Dolch denen in die Hände fiel, nicht auszudenken, was dann passieren würde. Gwen hatte viel Zeit investiert um herauszufinden, wo ihre ermordete Mom den Dolch versteckt hatte.


S. 34 …. Meine Gedanken rasten. Das Mädchen bellte noch ein paar Befehle, aber ich hörte ihr gar nicht mehr richtig zu. Stattdessen konzentrierte ich m ich auf ihre Stimme und verglich sie mit einer anderen – der Stimme, die ich in der Nacht gehpört hatte, in der meine Mom gestorben war.
Wo ist der Dolch? Wo hast du ihn versteckt? – Närrin.



Es gibt keinen Prolog bzw. speziellen Anfang, der Leser wird sofort mitten in die Geschichte geworfen. Eine spannende Handlung, aufregend und es fließt viel Blut. Die Autorin Jennifer Estep hat keine Langeweile aufkommen lassen.
Gwen Frost, Champion der Göttin Nike, trifft auf die Mörderin ihrer Mutter, einer Walküre, Lokis Champion.
Wer war Loki, wer Nike? Kenner und Leser der ersten beiden Bände wissen es,  und wer die vorangegangenen Bücher noch nicht gelesen hat, sollte dies geschwind tun. „Mythos Academy“, egal ob griechische, römische oder nordische Mythologie, von ihnen geht eine Atmosphäre aus, der man sich nicht entziehen kann.
Interessante Auseinandersetzungen zwischen Gwen und Nickamedes, dem wie Gwen ihn nennt „Obermacker“ der Bibliothek der Altertüme.


Zitat S. 151 „Ein wütender Rotton erschien auf Nickamedes’ bleichen Wangen, aber gleichzeitig sah ich etwas in seinen kalten Augen aufflackern – etwas, das sehr wie Trauer wirkte. Als hätte er vor langer Zeit etwas verloren ...

Er verbirgt etwas vor Gwen – mehr sei nicht verraten.

Die Protagonisten wachsen mit jedem neuen Band , was allerdings auch selbstverständlich sein sollte. Denn wenn eine Charaktere im dritten Band sich immer noch so gibt wie vorher, nun ja …
Nott – Die Fenriswölfin
Gwen – und ihre Kunst der Berührungsmagie 
Gwen und Logan, werden sie es nun endlich schaffen, ihrer zarten Romanze ein Happy-End zu geben?
Walküren, Amazonen, Spartaner, Römer, Götter und noch vieles andere mehr, wieder findet sich eine Auflistung und Erklärung der Begriffe am Ende des Buches.
Natürlich, es gibt einen ersten Blick auf Gwens weiteres Abenteuer … Ich muss dir etwas gestehen…

„Frostherz“ ist nach den beiden vorangegangenen Bänden besser, irgendwie, auch wenn man einiges schon ahnt, was passieren wird.
Die Gestaltung des Covers ist erwähnenswert. Diese Augen, dieser Gesichtsausdruck und die dieses Mal gewählte Farbe, ich bin schon auf die weiteren (?) Bände und auch Abenteuer gespannt.
Ja, ich gestehe, die Mythos Academy hat mich in ihren Bann gezogen und mich dürstet es nach mehr.

Vita:
Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Bluff City, Tennessee. Bei Piper erschien bisher ihre All-Age-Serie um die »Mythos Academy«.

Ich gebe fünf Lesegenuss-Bücher - Dank an den Verlag für das Leseexemplar :-)



Kommentare :

  1. Hallo Hanne,

    es wird definitiv noch weitere Bände geben. :)
    Der sechste Band erscheint bald in den USA, der vierte Band "Frostglut" wird im Herbst erscheinen.

    Ich bin da schon sehr gespannt drauf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhhhhh super - danke für die Info... ich hänge ja mit solchen Informationen immer hinterher.
      Liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende
      LG HANNE

      Löschen
  2. huhu.. das hört sich auch toll an.. klasse geschrieben..
    und ach ja.. ich habe dich auch getagged.. *g*
    http://ober-unterhitze.blogspot.de/2013/04/ich-wurde-getagged.html
    lg norma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe diese Reihe ..... und danke für deine Nachricht.
      Bitte nicht traurig sein... ich finde es gut, wenn du wegen getaggt an mich gedacht hast... aber ....
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...