Freitag, 26. Juli 2013

(Rezension) Der Duft von Orangen - Megan Hart




Megan Hart
Der Duft von Orangen
Broschiert
364 Seiten
Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag (Mai 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3862787548
Originaltitel: Collide
€ 8,99








© Cover / Info Verlag

Wahrheit oder Traum? Emm kann es nicht mehr unterscheiden. Mehrmals am Tag verfällt sie in Trance und tritt eine erotische Zeitreise an - direkt in die Siebzigerjahre. Auf wilden Partys taucht sie ein in das Flower-Power-Gefühl, erlebt Lust und freie Liebe mit dem göttlichen, aufregenden Johnny. Dann trifft sie Johnny auch im wahren Leben. Er ist ihr neuer Nachbar, ein Künstler mit erotischer Vergangenheit. Ein Zufall? Oder steckt mehr hinter Emms erotischen Träumen, als sie ahnt?

Statement:

Orangen. Der Duft von Orangen stieg mir in die Nase …
Es ist leichter, wenn ich einfach weiteratme … es hinter mich bringe …

Emms Blackouts, oder wie sie es nennt, Episoden, die sie seit ihrer Kindheit hat, Auslöser hierfür der Duft von Orangen. Was verbirgt sich hinter diesen Episoden?
Erst vor wenigen Monaten ist Emm hierher gezogen, in direkter Nachbarschaft wohnt der alternde Künstler Johnny Dellasandro.
„Der Duft von Orangen“ ist geschrieben in der Ich-Erzählperspektive von Emm. Und super - beginnt die Handlung in ihrem Lieblingscoffeeshop Mocha. Dort trifft sie sich oft mit Jen und Lisa, die derzeit Jura studierte. Es gefällt, das die Charaktere nicht  immer jung, spritzig, aufgedreht sind. Der Beginn der Handlung war wie der erste Schluck Cafe Latte und nun genießt man die Story. Das ansprechende Cover ist der Extrakeks zum Cafe, macht Lust und Laune auf mehr,  das Buch zu lesen.
Während ihrer Episoden wird Emm zurückversetzt in die Zeit, als der Künstler Johnny als bekanntes Top-Modell sowie in der  Filmbranche, als auch Drug & Sex bekannt war. Im normalen Zustand kann sich Emm das nicht vorstellen. Ihre Episoden treten immer mehr verstärkt auf, je intensiver sie sich in diesen Typen verguckt. War das die Emm in ihren Blackouts, die sich zu wilden Sex mit dem jungen Johnny hat hinreißen lassen?
Was dem Leser bleibt, ist eine angenehm geschriebene, nicht ins vulgäre abtauchende, Liebesgeschichte, normaler Durchschnitt, auch wenn die beiden Liebenden 25 Jahre Altersunterschied trennen. Wie sich Vergangenheit und Gegenwart vermischen, hat die Autorin mit ihrem flüssig zu lesenden Schreibstil gut zu Papier gebracht.
Zitat:
S. 253 Aber ich konnte nicht anders. Johnny war nicht alles, was ich haben wollte. Ich wollte ein funktionierendes Gehirn, verdammt noch mal.


Fazit:
Meine Leseempfehlung für das Buch, deren Charaktere gut beschrieben werden. Eine Handlung als auch der Umstand von Emms Episoden nicht zu dick aufgetragen, wie man es oft in anderen amerikanischen Romanen erlebt. Allerdings muss ich einen Punkt abziehen, irgendwie war mir das Ende  zu hypothetisch. 

4 Lesegenuss-Bücher

Vita:
Megan Hart schreibt seit ihrer Kindheit. Doch zum Beruf machte sie ihr Hobby erst nach der Geburt ihrer Tochter. Sie verfasste mehrere Kurzgeschichten, ehe sie sich an ihren ersten Roman wagte. Mittlerweile hat sie zahlreiche Bücher in den verschiedensten Genres veröffentlicht: Romance, Science-Fiction, Fantasy und natürlich Erotik. Megan Hart hegt einen großen Traum: Sie würde gern all ihre Romane verfilmen: mit ihr selbst in der weiblichen Hauptrolle … und in der männlichen Keanu Reeves.

Kommentare :

  1. Wow, dieses Cover hat es in sich. Und aus deiner Rezension spricht, dass es ein gutes Buch zu sein scheint. Ich denke, ich packe es auf meine Wunschliste.

    LG
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Cover ist wunderschön. Wenn beides immer zusammenpaßt, Cover und Buchrückentext, dann ist das eigentlich schon ein Kaufgrund. Habe mir diese Woche zwei andere Bücher von ihr gekauft, mal schaun, sie soll ja besser schreiben als ich dachte ...
      Wie weit ist dein Abarbeiten deines SuB???
      LG HANNE

      Löschen
  2. Ich habe das Buch auch so bewertet, Bazug gabs bei mir auch fürs Ende, das war mir irgendwie zu unausgegoren.

    Und ja das Cover ist wunderschön. *_*

    Alles Liebe, Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja dieses Cover - ich bin immer noch sooooo was von verliebt darin. Für mich war es das erste Buch der Autorin, die ja noch andere "heiße" Bücher geschrieben hat.
      Allerdings wenn nicht immer die fehlende Zeit wäre ...
      Liebe Grüße und danke für deinen Stöberbesuch
      LG Hanne

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...