Dienstag, 30. Juli 2013

(Rezension) Die verbotene Geschicht ~ Annette Dutton




Annette Dutton
Die verbotene Geschichte
Taschenbuch
448 Seiten
Verlag: Knaur TB (1. Juli 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3426513354
€ 9,99

 E-Book (€9,99)







© Cover / Info - Verlag 

 
Als sie die Einladung zur Beerdigungszeremonie einer gewissen »Miti« auf Papua-Neuguinea erhält, ahnt die Ärztin Katja nicht, dass ihre Reise Licht in die dunkelsten Geheimnisse ihrer Familie bringen und ihr eigenes Leben für immer verändern wird.
Geschickt verwebt Annette Dutton die Geschichte zweier Frauen aus unterschiedlichen Jahrhunderten, beschwört die dramatische Geschichte Papua-Neuguineas und lässt schillernde historische Figuren wie die berühmt-berüchtigte Queen Emma lebendig werden.



Du & Ich. Für immer. Katja & Michael. 11. Mai 2006.
(S. 29)
Drei Jahre ist es nunmehr her, dass Katja auf der Geburtstagsfeier ihres Großvaters von dem Hubschrauberabsturz in Tasmanien erfährt, bei dem ihr Mann Michael ums Leben kommt. Ihre Mutter Margarete von Beringsen erinnert Katja daran, dass das Leben weitergeht und sie nach vorne schauen muss. Beiläufig erwähnt sie, dass ein Brief aus Papua-Neuguinea in Katjas Post läge. Wahrscheinlich ging es um die Zeremonie von Phebes Grabverlegung. Und so war es auch. Man hatte endlich die sterblichen Überreste von Phebe Parkinson geufnden und nun sollte sie ihre letzte Ruhe im Familiengrab der Farm Kuradui finden.
Für Katja kommt diese Einladung zur rechten Zeit, denn das Datum hierfür fällt genau in den Zeitraum von Großvaters Feier, an der sie nicht teilnehmen möchte.
Zu tief saßen noch immer die Erinnerungen,
zu tief war noch der Schmerz in ihr.
Sie würde nach Papua-Neuguinea und auch nach Tasmanien fliegen.
S. 29 Vielleicht war die Zeit gekommen, endgültig Abschied zu nehmen.

Die verbotene Geschichte, eine Familiensaga, die in der Gegenwart mit der 32-jährigen Ärztin Katja beginnt und weit über hundert Jahre zurück ans andere Ende der Welt, ins dortige Kaiser-Wilhelms-Neuguinea-Land führt.
Kaiser-Wilhelms-Land,
Bismarck-Archipel,
Neu-Mecklenburg,
Neu-Pommern,
es war mir völlig entfallen, dass dort einmal eine deutsche Kolonie war. Die alte Kartenzeichnung im Inneren des Buches zeigt die damaligen Besitzverhältnisse zwischen den einzelnen Staaten.

Katja erledigt alles für ihren Aufenthalt, nichtsahnend, dass diese Reise zur Zeremonie von Phebe, ihrer Ahnin, eine Reise in die Vergangenheit wird.
Man schreibt das Jahr 1902, genau der 6. Juni, als nach fast sieben Wochen die Deutsche Johanna in Deutsch-Guinea mit dem Schiff ankommt. Nachzulesen in dem abgedruckten Brief im Buchdeckelinneren. Das macht neugierig auf die Geschichte.
Die Handlung wechselt jeweils zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Katjas Aufenthalt auf Papua-Neuguinea startet mit Schwierigkeiten und einem Missverständnis. Die Leute sind sehr zurückhaltend, zeigen offen ihre Abneigung und bedrohen sie. Doch Katja lässt sich nicht abschrecken. Schließlich erfährt sie mehr über die Familie, über die Mine des Großvaters und den damit verbundenen Schwierigkeiten. Und so langsam fasst Katja Fuß auf der Insel, wozu der Arzt Christoph Lambert eine Menge beiträgt. Sie fängt an, das alte Haus der Familie herzurichten. Als dann die Stelle einer Ärztin im Krankenhaus, in der auch Christoph arbeitet, frei wird, entscheidet sich Katja für den Job, für ein neues Leben.
Ihre Recherchen hat sie bei allem nicht vergessen und deckt dabei ein wahrhaft bitteres Familiengeheimnis auf.
Die Auflistung der historischen Ereignisse, dem persönlichen Nachwort der Autorin sowie Literaturhinweise zeigen die enorme Vorarbeit, um ein glaubhaftes Endprodukt abzuliefern, welches den Leser auch interessiert.


Die Autorin hat mit „Die verbotene Geschichte“ eine Familiensaga geschrieben, die mich vom ersten Augenblick an abgeholt hat. Man spürt das gewisse Etwas zwischen den Zeilen. Von der Idee her sowie den bildlich wunderbar beschriebenen Schauplätzen am anderen Ende der Welt, taucht der Leser ab in eine tolle Lektüre.
„Ein Geheimnis vom anderen Ende der Welt – faszinierend, stimmig, spannend“
 
FÜNF Lesegenuss-Bücher


 
Annette Dutton, 1965 in Deutschland geboren, studierte Geisteswissenschaften in Mainz. Seither arbeitet sie als Fernsehproducerin und Autorin, zuletzt für ein Australien-Special der Wissenschaftsserie „Galileo“ sowie die zweiteilige Australien-Reportage „Der Zug der Träume“. Mittlerweile lebt Annette Dutton seit elf Jahren in Australien, zusammen mit ihrem Mann John und Sohn Oscar.

Vielen Dank an den Verlag für das tolle Buch!

Kommentare :

  1. Das ist ja wirklich eine sehr lobende und schöne Rezi.
    Aber ich muss sagen, allein das Cover verzaubert einen ja schon. Wahnsinn. Ich glaube das Buch muss ich mir unbedingt mal genauer ansehen. Danke für den schönen Tipp!

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lilly :-) ja das Cover ist schon wirklich toll... Aber auch die Geschichte...
      Lieben Dank für denen Besuch
      LG Hanne

      Löschen
  2. Dankeschön :-) Warum traust Du Dich denn nicht an das Buch ran?

    Liebste Grüße
    Doreen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde es bestimmt lesen, aber derzeit kann ich an nix trauriges ran :-(
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen
  3. This is a good tip particularly to those new to the
    blogosphere. Short but very accurate information… Thanks for shaing this one.
    A must read article!

    Also visit my blog post: acne no more review

    AntwortenLöschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...