Freitag, 26. Juli 2013

(Rezension) Ich habe mich verträumt - Kristan Higgins





Kristin Higgins
Ich habe mich verträumt
Broschiert
396 Seiten
Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag (Mai 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3862787241
Originaltitel: Too Good to be True
€ 8,99








© Cover / Info - Verlag -

Info:
Er ist groß, gut aussehend, erfolgreich, liebevoll, einfühlsam - und existiert nur in ihrer Fantasie. Weil Grace es leid ist, sich ständig Bemerkungen über ihren Singlestatus anzuhören, erfindet sie kurzerhand einen Verehrer. Dumm nur, dass sich die Geschichte schnell herumspricht - und auch ihrem neuen Nachbarn Cal zu Ohren kommt. Der erstaunlich viel Ähnlichkeit mit ihrem Traummann hat...
Doch bevor Grace sich näher mit ihm beschäftigen kann, muss sie ein paar katastrophale Blind Dates hinter sich bringen, ihren Exfreund auf seiner Hochzeit mit einem Kinnhaken niederstrecken und ein paar Senioren Tanzunterricht geben.

Statement:

Was ist das mit Grace, dass sie schon als Teenie angefangen hat, für sich einen fiktiven Freund zu erfinden? Es ist einfach, mal ebenso, bloß um nicht als Single dazustehen, diese Angewohnheit, aus der Schublade zu holen. Wie so oft in der Vergangenheit war dieser nie present, glänzte durch Telefonanrufe für Grace (die sie arrangierte), nun ja. Aber konnte das auf Dauer so weitergehen.
Allerdings war da ja noch die Sache mit Andrew, der sie so kurz vor der Hochzeit hat sitzen lassen, nur weil er sich in ihre jüngere Schwester verguckt hatte. Hochzeit geplatzt!
D. h. zurück zum alten Schema, denn nunmehr stand Grace vor dem Problem, dass sie mit ihrem erfundenen Freund zur Hochzeit eingeladen war. Was hatte die Familie nicht alles getan, sie traktiert, belästigt, es ging ihr auf die Nerven.  Grace nutzt Online-Dates, um den Mann fürs Leben zu finden, ihre wahrhaft aufdringliche ältere Schwester versucht sie unter die Haube zu bringen. Und da ist  noch der neue Nachbar von Grace, ein „Wow“-Typ! Bei diesem ganzen Wenn und Aber konnte ich mir die Ich-Erzählerin Grace so gar nicht als Lehrerin vorstellen und das auch noch an einer Privatschule. „Sex in the City“ und der richtige Mr. Right, warum sollte das nicht auch Grace passieren! Die gesamte Handlung scheint ab und an ein bisschen gaga, etwas überzogen, typisch amerikanisch geschilderte Romantik, wer dies mag, der wird das Buch mögen.

Mit ihrem lockeren, flüssig zu lesenden Schreibstil macht es schon gute Laune, die Story zu lesen. Es ist gut für zwischendurch, man kann herrlich entspannen.
Die Charaktere sind stimmig, sympathisch, wirken nicht zu aufgesetzt.

Fazit:
Mit ihrem Chick-Lit Roman „Ich habe mich verträumt“ hatte ich angenehme Lesestunden, konnte gut abschalten,  wenn mich ab und an einiges an der Handlung nicht überzeugte. Ich habe mir die Autorin vorgemerkt, irgendwie hat mich ihre Art neugierig gemacht. Vielleicht habe ich hier mit diesem Buch nicht den gewohnten Standard der Autorin getroffen.



4 Lesegenuss-Bücher

Vita:
Bevor Kristan Higgins hauptberuflich Autorin wurde, arbeitete sie in einem Verlag. Mit ihren humorvoll-romantischen Büchern, die stets von der Suche nach Mr. Right handeln, hat sie ihre Leserinnen im Sturm erobert. Kristan Higgins lebt mit ihrer Familie in einem Dorf in Connecticut und verbringt jede Ferien im malerischen Neuengland.

Kommentare :

  1. Ich habe das Buch auch schon hier liegen und freue mich richtig aufs Lesen! Das hört sich genau nach der richtigen Sommerlektüre an :)
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So, nun will ich dir schnell antworten, da ich gerade eben erst mal eine Weile auf deinem Blog war und was geschrieben habe. Ja.... Sommerlektüre ist gut - genau richtig für die Zeit.
      Ich sehe, du bist auch bei Blog Connect, folge dir jetzt auch darüber :-)
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen
    2. Jetzt habe ich das Buch auch gelesen, fand es aber nur mittelmäßig - wie du sagst, es ist hier und da doch sehr überzogen und hatte mir dann auch zu viele Längen. Aber ich möchte gern noch ein anderes Buch der Autorin lesen, das dann aber auf Englisch, um zu sehen, ob mir ihr Stil da vielleicht besser gefällt und er teilweise nicht so aufgesetzt wirkt. Lassen wir uns überraschen ;)

      Ich habe in Blog Connect tatsächlich eine schöne Alternative zum Folgen gesehen, falls es GFC irgendwann nicht mehr geben sollte oder auch schon vorher ;) Nutzt du das denn jetzt zum Lesen der Beiträge? Ich schwanke ja noch zwischen Feedly und Bloglovin...
      Liebe Grüße, Melanie

      Löschen
    3. Da mein Englisch leider nicht mehr ausreicht Bücher zu lesen, was ich sehr bedauere, muss ich gucken, wann die Zeit reicht, um ein weiteres Buch von ihr zu lesen.
      Blog Connect finde ich gut, vor allem als Alternative wenn GFC tatsächlich mal wegfällt. Bloglovin versteh ich nicht, muss ich mir irgendwie noch mal erklären lassen.
      Von daher lese ich viel aus meiner Blogroll-Liset und auch über Blog-Connect. Allerdings habe ich mir auch noch eine Fvoritenliste angelegt :-)
      Wenn du Bloglovin anlegst, dann schau ich mal, was du dazu sagst. Wie gesagt, ich bin wirklich für manche Dinge wohl schon zu alt
      Liebe Grüße und danke für deine Nachricht
      Hanne

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...