Mittwoch, 29. Januar 2014

(Rezension) Eva und die Apfelfrauen ~ Tania Krätschmar




Tania Krätschmar
Eva und die Apfelfrauen
Taschenbuch
352 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (21. Oktober 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3442381128

€ 9,99

auch als EBOOK erhältlich

Kauflink " Verlag" und bei jedem Buchhändler




© Cover/Info/Vita " Verlag blanvalet

Meine Meinung:
Alternde Frauen sollten bedenken,

dass ein Apfel nichts von seinem Wohlgeschmack verliert,

wenn ein paare Fältchen die Schale kräuseln.

Auguste Brizeux

(Zitat S. 5)

Fünf Freundinnen feiern den 50. Geburtstag von Julika im Mirror’s, hoch über dem Potsdamer Platz. Belanglose Gespräche, ein bißchen dies und das, und die Aussichten auf das Alter. Die Idee eine Weg zu gründen, nimmt Formen an und endet schließlich damit, dass sie eine Annonce aufgeben zwecks großem Wohnraum. Es folgen einige Buchseiten mit den Angeboten auf ihr Inserat, bis Eva, die die Angelegenheit delegiert, von dem Journalisten Max von Steinbrech kontaktiert wird, der zwecks eines Artikels über Generationshäuser bzw. alternativen Wohnmodellen im Alter Recherche betreibt.
Einige Wochen später erhält Eva Post von einem Notar. Es stellt sich heraus, dass eine ältere Dame den Frauen testamentarisch ein Grundstück mit geräumigem Wohnhaus in Wannsee hinterlassen hat. Doch es ist nicht das Berlin-Wannsee, sondern ein ca. 60 km von Berlin entferntes kleines Dorf in der Mark Brandenburg mit dem gleichen Namen.
Auflage der alten Dame:
(S. 37) „Das Minimum der Verweildauer sollte jedoch der Länge des Reifeprozesses der Äpfel entsprechen.“
Gesagt, getan. Nach etlichen Diskussionen, der Vor-Ort-Besichtigung, der Tatsache, dass es sich hier um keinen kleinen Apfelgarten handelt, sondern Hunderte von Apfelbäumen, der Umzug nach Wannsee nimmt Formen an.
Sollten die Frauen diese Saison durchhalten, wäre das Haus ihr Eigentum und danach könnte man es ja verkaufen.

Die Geschichte ist ohne viel Schnick-Schnack geschrieben, klar und deutlich, wie aus dem Leben gesprochen. Von der großen Stadt aufs Land. Schon mancher ist daran gescheitert.
Tanja Krätschmar hat selbst fünfzehn Jahre viel Zeit auf einem Bauernhof in der Mark Brandenburg verbracht, wie sie in ihrem Dankeschön schreibt. Diese Erfahrungen hat sie mit in das Buch einbringen können, so dass vieles tatsächlich so gewesen sein könnte.
Jedes Kapitel fängt mit einem Zitat an, passend zum nachfolgenden Inhalt – meine Meinung. Der lockere Ton zieht sich durch die gesamte Handlung und hat mich oft zum Lachen gebracht.
Wer nun denkt, es ist alles locker, fluffig, tolles Landleben und so, ahnt sicher, wenn fünf unterschiedliche Frauen, jede eine eigene Persönlichkeit, auch ihre Schwierigkeiten miteinander haben werden. Da heißt es entweder zusammenraufen, durchhalten oder alles über Bord werfen und die Segel streichen.

Fazit:
„Eva und die Apfelfrauen“, ein humorvolles Buch, richtig gut zu lesen und es bietet tolle Unterhaltung, mit Hintergrundthemen, die zu beachten sind, alles eben auf eine liebenswürdige Art.

Von der Großstadt aufs Land, Entspannung und Unterhaltung pur.

Vita
Tania Krätschmar wurde 1960 in Berlin geboren. Nach ihrem Germanistikstudium in Berlin, Florida und New York arbeitete sie als Bookscout in Manhattan. Heute ist sie als Texterin, Übersetzerin, Rezensentin und Autorin tätig. Sie hat einen Sohn und lebt in Berlin.


Kommentare :

  1. Ich sehe, Dir hat das Buch ebenso wie mir gefallen.
    http://ullasleseecke.blogspot.de/2014/01/rezension-eva-und-die-apfelfrauen.html
    Liebe Grüße Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ***Lach - ich weiß, denn bei dir hatte ich einen Kommentar hinterlassen, dass ich noch mit der Rezi hänge.
      Aber zwei Tage frei bringen mir immer ein ganzes Stück Luft.
      LG Hanne

      Löschen
  2. Hallo Hanne,
    mir hat "Eva und die Apfelfrauen" auch sehr gefallen. Kennst du weitere Bücher, dieser Autorin, die du mir empfehlen könntest, denn die Apfelfrauen war mein erstes Krätschmar-Buch.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, ich bin grad auf der Autorenseite und schau mich da mal um...... weiaaaa da sind ja schon wieder etliche Bücher, die ich haben muss!
      Frage beantwortet ? Jepp, noch kein weiteres gelesen, aber ich werde mir für März bestimmt das eine oder andere zulegen.
      Die Autorin ist übrigens auch auf Facebook, habe ihr gerade mal meinen Rezilink geschickt.
      So......brrr es ist nasskalt :-(
      Liebe Grüße
      Hanne

      Löschen
    2. Liebe Hanne,
      na toll, jetzt bin ich auch infiziert und muss noch mehr Bücher auf meine lange WL packen...

      Bei uns ist es nur kalt und zwar so richtig. :(

      Liebe Grüße von
      Sabine

      Löschen
    3. Schade, dass du mein Schmunzeln jetzt nicht siehst. Ich habe mir die Tage über Tauschticket "Seerosensommer" angefordert :-)
      Mal sehn, wie das ist.
      Ich wünsch dir eine schöne restliche Woche
      LG HANNE

      Löschen
  3. Als Du meintest, dieses Buch würde mir gefallen, hattest Du ja soooo recht! Ein wirklich lesenswertes Buch. Und würde ich nicht schon auf dem Lande leben, spätestens jetzt wäre das mein Wunsch.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ich wußte es (y) ... super. Ich glaube, habe bei LB irgendwie einen Kommentar gelesen oder auf FB? ... Klasse, dann lag ich ja nicht so daneben mit meiner Begeisterung:-)
      LG HANNE

      Löschen
  4. Guten Morgen,
    nun bin ich noch neugieriger auf das Buch. Wie gemein ☺
    GLG und einen entspannten Samstag
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lol...... und gerade eine Rezi zu einem älteren Buch von ihr online gestellt...
      LG Hanne
      heute wird das nicht viel mit MARATHON - mal schaun!

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...