Sonntag, 9. Februar 2014

(Rezension) Das Falsche in mir - Christa Bernuth




 Christa Barnuth
Das Falsche in mir
Taschenbuch
352 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag; 
Auflage: EA, (1. Januar 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3423249928
€ 14,90
Auch als EBOOK erhältlich

Kauflink " Verlag"
bei jedem anderen Buchhändler




© Cover / Buchinfo dtv Verlag

Buchinfo
Lukas Salfeld hat als Jugendlicher seine Freundin ermordet und dafür im Gefängnis gesessen. Nach seiner Entlassung führt er jahrzehntelang ein normales Leben und glaubt, seine gefährlichen Triebe im Griff zu haben. Bis plötzlich wieder ein junges Mädchen nach dem gleichen grausamen Muster getötet wird und er sofort unter Verdacht gerät. Besessen macht Salfeld Jagd auf den Täter. Doch was, wenn er es selbst war?

Statement
Der Anfang: Leander Kern heißt nicht wirklich so. Aber der Name klingt gut. Und es gibt noch einen Grund, weshalb er sich so nennt.
Darkwave.
Und weiter geht es mit einem ausdrucksstarken Liedtext. Der Roman wird von mehreren Personen erzählt, zum einen vom Mörder, der Ermittlerin und noch weiteren.
In seiner Jugend wurde Lukas Salfeld aufgrund eines Tötungsdeliktes verurteilt, da er wie im Rausch seine damalige Freundin ermordet hatte und nach der Tat wie im Rausch noch mit Messerstichen auf sie eingestochen hatte. Nun war er Anfang Fünfzig, besaß einen neuen Namen, hatte Familie, Kinder. Doch er gerät unter Verdacht, als eine Mädchenleiche gefunden wird, die genau nach seinem Tötungsmuster aufgefunden wurde. Erschwerend für ihn, dass er seit geraumer Zeit wieder diese Lust in sich spürt, Frauen zu beobachten, seine Fantasien beherrschen ihn. Zur Mordzeit hat er kein Alibi, er flieht um selbst herauszufinden, was geschehen war. Nicht ganz einfach, denn er hat keinerlei Erinnerung an diese Nacht.
Sehr spannend, erklärend und nachvollziehbar, detailliert geschrieben, die Autorin schafft es, den Leser in den Bann eines absolut Gänsehaut erzeugenden Thrillers zu ziehen. Gerade die Thematik Sexualdelikte, Täter und Opfer, man muss schon ein gewisses Fingerspitzengefühl an den Tag legen, um sich hiermit zu beschäftigen, dann noch einen Roman daraus zu schreiben. Was sich hinter der Fassade eines einzelnen Menschen verbirgt, kann gruselig sein.

Fazit:
Nach sehr langer Zeit habe ich mich mal wieder ins Genre Krimi/Thriller gewagt und war überrascht! „Das Falsche in mir“, ein Psychothriller, der es in sich hat.




Christa Bernuth hat bereits sehr erfolgreich Kriminalromane geschrieben, die teilweise auch fürs Fernsehen verfilmt wurden. Nach einer Schreibpause und einem kurzen Ausflug zum Gesellschaftsroman (Wer schuld war, dtv 24813) liegt jetzt ihr neuestes Buch vor.


Kommentare :

  1. Hallo Hanne,
    das hört sich vielversprechend an und dank dir wächst meine WL wieder an. Es ist echt ein Kreuz mit dir... ;-)

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      wie du weißt bin ich ja nicht der Krimifan. Aber das Buch habe ich dann mal gelesen und überrascht.
      Also ab auf deine WuLi
      LG HANNE

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...