Samstag, 8. März 2014

(Rezension) Draußen wartet die Welt - Nancy Grossman


https://www.amazon.de/dp/3570402150?tag=lesebookloun-21&camp=1410&creative=6378&linkCode=as1&creativeASIN=3570402150&adid=0JESNHRRSX0TQWJE0F6D&


Nancy Grossmann
Draußen wartet die Welt
Taschenbuch
448 Seiten
Verlag: cbj (10. Februar 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3570402153
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
€ 8,99

Kauflink " Verlag " oder auf das Cover klicken ***






© Cover und weitere Infos - cbj-Verlag
"Leseprobe" klick ** hier **


Buchinfo:
Kein Handy, kein Kino, kein Make-up …
Was für jedes andere Mädchen unvorstellbar klingt, ist für die 16-jährige Eliza die einzige Welt, die sie kennt. Denn Eliza gehört zur Gemeinde der Amisch und lebt mit ihrer Familie ein frommes, abgeschiedenes Leben wie vor Hunderten von Jahren. Doch diesen einen Sommer darf sie in der Welt draußen verbringen, mit all den Verheißungen und Versuchungen, die diese birgt. Der erste Film, der erste Song, der erste Kuss. Dort lernt Eliza auch Joshua kennen – und lieben…

Statement:
„Draußen wartet die Welt“, wer dieses Buch schon gelesen hat, weiß, es ist eine ganz besondere Geschichte. Erzählt wird die Geschichte der jungen Eliza, deren bisheriges Leben, ihr Denken, sich durch das Rumspringa verändern wird. Eliza ist eine Amisch und in das Alter gekommen, dass sie für ein halbes Jahr in die Welt der Englischen dürfte. Dieses halbe Jahr nennt man Rumspringa.  Die Englischen, ein Begriff für die Menschen, die außerhalb der Gemeinschaft der Amish people  (einfache Leute) leben. Während die Schulzeit für die Amischkinder bereits nach der achten Klasse endet, ist dies ebenfalls eine Sache, die Eliza stört. Sie würde gern noch weiter lernen. Nun wartet sie sehnsüchtig darauf, dass die Eltern das entscheidende Gespräch mit ihr führen. Seit einiger Zeit hilft sie in der Pension von Mr. Allen, der dort Englische Gäste beherbert. Es ist etwa ein Jahr her, als er an Elizas Eltern mit einer Bitte an sie herangetreten war. Seitdem kommen einmal in der Woche die Englischen zum Abendessen zu den Amisch, können Fragen stellen, sehen wie sie leben. 

S. 17 Zitat: Gib nie zu viel preis, ermahnte sie mich immer. Wir haben sie in unser Haus eingeladen, aber nicht in unser Leben.

Das Leben der Amisch (christliche Religionsgemeinschaft) ist einfach und bescheiden. Luxus wie Fernsehen, modische Kleidung, Smartphone u.a. sind verboten. Aber nicht jede der Jugendlichen, die zum Rumspringa gehen, kommen wieder zurück. Elizas Mutter ist absolut dagegen, dass ihr Mädchen diese Zeit bekommt. Doch da wäre dann ja das Buch schon zu Ende oder?

Eliza bekommt ihr Zeit und geht als Kindermädchen zu Mrs. Aster ins weit entfernte Chicago. Zum ersten Mal Auto fahren, was für ein Luxus und all die anderen unbekannten Sachen in dem Haushalt der Asters. Englische Kleidung tragen zu dürfen, wow, was für ein Erlebnis. Geschrieben in der Ich-Erzählperspektive von Eliza ist man gleich mitten drin in der Geschichte. Und erhält einen sehr guten Einblick in das Leben der Amisch, die sich ihr einfaches Leben, ihre Traditionen bis in die heutige Zeit bewahrt haben. Sicherlich mit einigen Erneuerungen, aber man muss sich wirklich sehr tief mit dem Glauben verbunden fühlen, um so zu leben. Genau das ist der Hintergrund für das Rumspringa, in dieser Zeit der Unabhängigkeit herauszufinden, ob man sich danach bewusst für das Leben als Amisch entscheiden kann.
Diese Religion ist Jahrhunderte alt und findet ihren Ursprung in der Täuferbewegung.

„Draußen wartet die Welt“, überzeugt durch eine angenehme, natürliche Protagonistin, voller Zweifel und am Ende des Rumspringa und anderen Ereignissen wissend, welchen Weg sie gehen wird. Hin- und hergerissen und doch zu erkennen, wo ihre Wurzeln sind, Eliza schafft es sich in das Herz des Lesers zu schleichen.
Am Ende habe ich das Buch zusammengeklappt mit einem wohlig-warmen Gefühl und gebe meine volle Leseempfehlung!
Lest es! Lest es! Lest es!


Vita
Nancy Grossman ist seit einer Begegnung während ihrer High-School-Zeit von den Amish fasziniert. »Draußen wartet die Welt« ist ihr erstes Jugendbuch, an dem sie jahrelang bis zur Perfektion gefeilt hat. Nancy Grossman lebt in einem Vorort von Chicago mit ihrem Mann und zwei Kindern.



Kommentare :

  1. Liebe Hanne,
    danke dass du dieses Buch vorgestellt und mir somit wieder in Erinnerung gerufen hast. Ich möchte es auch ganz bald lesen!
    Liebe Stöbergrüße
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anka, du wirst es nicht bereuen, wirklich. Ich habe mich an den Film mit Harrison Ford erinnert und den kleinen Jungen, die bei den Amish untergekommen sind. Schon damals war ich sehr beeindruckt und es führt einen wieder vor Augen, mit wie wenig man doch auskommen kann.
      Liebe Grüße
      Hanne

      Löschen
  2. Spätestens jetzt, nachdem du es rezensiert hast, darf das Buch nciht mehr zu lange auf meiner Wunschliste bleiben. Ich hab schon einige gute Stimmen dazu gelesen, aber dir vertraue ich mit am meisten, deswegen will ich das Buch nun auch haben.
    Danke und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, die Worte tun gut ... denn du weißt ja, dass ich irgendwie anders meine Rezi schreibe. Bei diesem Buch kann man einfach nicht zu viel aus dem Buch preisgeben, und Hand hoch - dir wird es zusagen.
      Liebe Grüße zurück
      Hanne

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...