Sonntag, 20. April 2014

(Rezension) FOREVER - Das ewige Mädchen ~ Rebecca Hamilton

http://www.amazon.de/gp/product/3862788393?adid=052VRT7ZJ27KAXSPQAEH&camp=1410&creative=6378&creativeASIN=3862788393&linkCode=as1&tag=lesebookloun-21



Rebecca Hamilton
Forever - Das ewige Mädchen
Broschiert
416 Seiten 
Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1., Aufl. (November 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3862788392
€ 12,99

Kauflink " Verlag "







© Cover / Info - Mira Verlag 

Buchinfo lt. Verlag 
Hexe! Sophia weiß genau, wie man sie im Dorf nennt. Sie kennt sich ja auch mit okkulten Riten aus und beschwört Geister. Was sie schrecklicher findet als den Hass der Dorfbewohner, ist das immer gegenwärtige Summen in ihrem Kopf, unter dem sie leidet, seit sie achtzehn wurde. Um es endlich zum Schweigen zu bringen, wendet sie einen Zauber an – der misslingt. Denn aus dem Summen werden plötzlich flüsternde Stimmen, und dunkle Gestalten erscheinen. Einer von ihnen ist der geheimnisvolle Charles, zu dem Sophia sich magisch hingezogen fühlt. Welchen Fluch sie geweckt hat, erfährt sie erst durch eine alte Schriftrolle: Ihre Vorfahrin Elizabeth war eine Hexe, die mit achtzehn eines grausamen Todes gestorben ist …

Statement:
Vampire, Hexen ... beliebt für Fantasybücher. „Forever – Das ewige Mädchen“ ist der Auftaktband zur „Forever-Reihe“. Das Cover ist faszinierend, auch irgendwie geheimnisvoll, allein schon durch die Farbkombination ein Eyecatcher. Die junge Sophia Parsons lebt allein im Haus ihres verstorbenen Großvaters. In der Gemeinde war sie eine Außenseiterin, galt als Hexe ... Alle Versuche, sie aus dem geerbten Haus zu vertreiben, schlugen fehl. Am giftigsten war Mrs. Franklin, derem Wahn auch Sophias Mutter verfallen war. Aber nicht nur das war eines von Sophias Problemen, da war das ständige Summen in ihrem Kopf, seitdem sie achtzehn Jahre alt war. Sophia, nun sie war eine Wicca, der Begriff ist ja nicht unbekannt, fährt nach Cripple Creek in das dort ansässige Wicca-Fachgeschäft. Die Besitzerin Paloma, kannte Sophia, denn sie war auch ihre Mentorin. Bei ihrem heutigen Besuch schenkte diese Sophia ein ganz altes handgeschriebenes Buch. Paläografie war Sophias Spezialgebiet auf dem College gewesen. Die Geschichte ist in der Ich-Erzählperspektive von Sophia geschrieben. Was anfangs als sehr detailliert und vermeintlich zählflüssig geschrieben scheint, umso hilfreicher ist das Verstehen später. Einmal in diese spannende Geschichte eingetaucht, lässt es sich sehr gut lesen. Für einen Jugendroman optimal.
Neue Fantasiekreaturen hat die Autorin erschaffen, die den einzelnen Elementen wie z. B. Erde zugeordnet werden. Aber es gibt auch noch die Mischlinge und zu den Blendlingen gehört Charles. Ihn lernt Sophia auf einer Party kennen. Anfangs war mir diese Charaktere irgendwie fremd, doch im Laufe des Geschehens legt sich das. Vieles ist zwar nicht nachvollziehbar, doch warum er sich Sophia immer auf Distanz hält, lest am besten selbst.
Fazit:
Rebecca Hamilton vereint in ihrem Buch sehr viele übernatürliche Wesen, die Verbindung zu den Elementen und neuen Kreaturen fand ich spannend bzw. sehr interessant. Alles in allem wenig Kritik an diesem Auftaktband! Ich bin neugierig, wie es in dieser Reihe weitergeht. Hoffentlich verpasse ich den Anschluss nicht.




Vita
Rebecca Hamilton schreibt Romane für Jugendliche und Erwachsene, in denen oft das Paranormale eine Hauptrolle spielt. Mit ihrer Familie lebt sie in Florida. Eines ihrer drei Kinder ist autistisch, was die Autorin inspiriert hat, die Welt durch die Augen von Andersdenkenden zu betrachten und sich in Hilfsprojekten zu engagieren. 
 

Kommentare :

  1. Ich lese sehr gerne Bücher über Hexen...aber hier stört mich schon wieder der tolle geheimnisvolle Junge etc. etc......außerdem veröffenlticht Mira eher Liebesromane...kannst du e smir trotzdem empfehlen????
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina, doch ich kann es dir empfehlen. Wenig mit Liebe, viel mit Fantasiegestalten und eben das drum herum der Wicca und anderen. Also schau mal, was die anderen so schreiben.
      Eben das Paranormale kommt hier gut rüber. Naja, dieser geheimnisvolle Junge... ich hab es nicht anders beschreiben können.
      Wünsch dir noch schöne restliche Ostern
      LG HANNE

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...