Montag, 28. April 2014

(Rezension) "Frostnacht" ~ Mythos Academy 5 ~ Jennifer Estep


Jennifer Estep
Frostnacht – Mythos Academy 5
Gebundene Ausgabe
448 Seiten
Verlag: ivi; Auflage: 4 (10. März 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3492703147
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Midnight Frost
€ 14,99

Kauflink " Verlag"






© Cover - Info - Verlag

Buchinfo lt. Verlag:
Gerade, als es scheint, das Leben an der Mythos Academy könne nicht mehr gefährlicher werden, schlagen die Schnitter des Chaos erneut zu. Denn während Gwens Schicht in der Bibliothek der Altertümer wird ein Giftattentat auf sie verübt. Sie selbst kommt haarscharf mit dem Leben davon, während der oberste Bibliothekar Nickamedes mit dem Tod ringt. So schnell wie möglich muss Gwen mit Aurora Metis das Gegenmittel finden - doch die Pflanze gedeiht nur in der gefährlichsten Region der Rocky Mountains ... Wird das Gypsymädchen sich selbst und die Mythos Academy retten können? Und noch viel wichtiger: Wird sie den verschwundenen Spartaner Logan Quinn wiedersehen?

Statement: Die Mythos Academy Reihe von Jennifer Estep hat es mir angetan. „Frostnacht“ ist der fünfte Band um Gwendolyn (Gwen) dem Gypsymädchen mit der Gabe der psychometrischen Magie, oder anders gesagt, der Fähigkeit, die Geschichte eines Gegenstandes zu erfahren, indem sie ihn einfach berührt (Info Verlag!)
Aufgebaut auf die vorherigen Geschehnisse geht die Story anfangs etwas ruhiger los. Gwen träumt immer wieder von Logan. Sie hat keine Ahnung wo er ist. So arbeitet sie weiterhin in der Bibliothek bei Bickademes. Da fällt ihr an einem Tag auf, dass jemand etwas in ihrer beider Wassergläser schüttet. Der Mitschüler ist ein Schnitter. Die Bedrohung durch die Schnitter ist groß und leider hat Nickamedes schon etwas aus dem Glas getrunken.
Hach, es war einfach gut, endlich wieder in diese Reihe einzutauchen. Jennifer Estep hat ihre Ideen aus der Welt der griechischen Mythologie geschöpft. Diese wiederum vermischt mit der Super-Mythos-Akademie, einfach perfekt. Doch es ist nicht alles, was die Reihe so einzigartig macht. Mit jedem Mal kann man die weitere Entwicklung von Gwen erleben. Nach ihren Anfangsschwierigkeiten, der Ablehnung durch die Mitschüler, inzwischen hat sie die unsichtbare Treppe nach oben fast geschafft. Natürlich weiß jeder, dass sie zur Göttin Nike gehört.
Wie schon zuvor wird auch „Frostnacht“ aus der Ich-Perspektive von Gwen erzählt. Die Autorin schafft es mühelos, den Leser sofort in den Bann zu ziehen. Kurzgefaßte Kapitel machen es leicht, mal eine kleine Lesepause einzulegen. Falls überhaupt.
Und zum ersten Mal entführt Jennifer Estep den Leser in eine andere Mythos Akademie, nach Colorado, Rocky Mountains. Warum sie dorthin muss, sei hier nicht erzählt. Schade eigentlich, dass in etlichen Rezensionen so viel schon vom Inhalt verraten wird. Wer so intensiv und bildhaft Landschaften beschreibt, besitzt eine außergewöhnliche Wahrnehmungs- und wiedergabe, um dann Handlungsorte bildlich vor den Augen entstehen zu lassen. Allerdings muß man auch ein großes Kompliment an die Übersetzerin machen.
Zwei neue Charaktere tauchen in „Frostnacht“ auf, Rory und Rachel. Rory ist eine Schülerin im ersten Jahr an der Mythos Academy in Colorado. Rachel ist die Schwester von Rorys Mutter  und arbeitet in der dortigen Academy in der Küche. Welche Rolle die beiden für Gwen spielen, lasse ich offen.
Es gibt so viele Fragen zu beantworten. Weshalb wurde auf Gwen und dem Bibliothekar ein Giftanschlag verübt? Logan, der im Vorband ja mal ebenso verschwand, kommt er wieder? Braucht Gwen überhaupt noch seine Hilfe? Ihr Talent ist so weit ausgereift, nun wir werden sehen.
Doch Gwen ohne Logan?
Etliche Szenen im Buch haben mich doch überrascht – aber ich liebe Überraschungen!
Doch es ist nicht das einzige, was diese Reihe so einzigartig macht. Wiederum lässt Jennifer Estep die Schauplätze der Handlung bildlich vor den Augen erstehen.
Fazit:
„Frostnacht“ eine gut 400 Seiten umfassende Geschichte, der es nicht an Spannung fehlt, etliche Neuigkeiten zu Tage fördert, und n e u g i e r i g auf den nächsten Band macht.
Kommt da wirklich das Ende?
Ich liebe Mythos Academy – auch als erwachsene Leserin bin ich ein Fan von dieser Jugendbuch-Reihe. Wiederum hervorzuheben das Cover, eine wahre Augenfreude.
 Ich gebe fünf Lesegenuss-Bücher

Vita:
Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Bluff City, Tennessee. Bei Piper erschien bisher ihre All-Age-Serie um die »Mythos Academy«.

Kommentare :

  1. Huhu,

    hach ja die Reihe. Hab ich diesen Monat den letzten Band gelesen! =) Hat mir sehr gut gefallen, bin gespannt was du sagst. Du wirst ja sicher weiterlesen?

    Hab dich jetzt mal abonniert :3

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maria, oh ich warte schon ganz dringend auf den nächsten Band!!! Ich werde auch gleich mal bei dir vorbeischauen.
      Heute abend habe ich nur für den Bloggermarathon reserviert :-)
      LG HANNE

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...