Samstag, 7. Juni 2014

(Rezension) Das Mädchen mit der Maske (Das Lied des roten Todes) - Bethany Griffin


http://www.amazon.de/gp/product/B00HA9S2FO?adid=0VY35Y8NY1BRHVAZEEE9&camp=1410&creative=6378&creativeASIN=B00HA9S2FO&linkCode=as1&tag=lesebookloun-21


Bethany Griffin
Das Lied des roten Todes
Das Mädchen mit der Maske
Band 2
Broschiert
352 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (17. März 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3442478286
Originaltitel: Dance of the Red Death
€ 12,99
auch als EBOOK erhältlich

Kauflink - Verlag "



© Cover - Infos - Verlag

Buchinfo:
In der Stadt, in der Araby lebt, tobt ein Bürgerkrieg, und zu der schrecklichen Seuche, die von jeher dort wütet, ist eine neue, noch tödlichere Krankheit gekommen. Mit einigen wenigen Freunden kann Araby gerade noch fliehen, doch sie hat alles verloren: Ihr Elternhaus ist zerstört, ihre Mutter wurde entführt und ihre beste Freundin ist infiziert. Zudem scheint ihre einstige große Liebe William sie betrogen zu haben. So bleibt Araby nur der Blick nach vorne: Sie stellt sich an die Spitze der Rebellion und kämpft für Gerechtigkeit, für ihr Volk, das so schrecklich leiden musste – und für eine neue Liebe, die von unerwarteter Seite entflammt …

Meine Meinung:
Araby und ihre Freunde haben sich ins Luftschiff gerettet und die Stadt verlassen. Sie fliehen in den Sumpf. Doch die Flucht haben sie nicht unbeschadet überstanden, ihr Schiff wurde beschädigt, was sie zur Landung zwingt. Rundum lauern Gefahren. Außerdem hat sich April mit dem roten Tod, der tödlichen Krankheit infiziert. Arabys Vater könnte ihr helfen. Doch auch diese ist verletzt. Elliot will unbedingt zurück in die Stadt. Wie soll es nun weitergehen?
Der Nachteil bei einer Reihe ist, dass die Veröffentlichungstermine oft weit auseinander liegen. Man ist gehalten, in den ersten Band hineinzuschauen. Aber wer davon ausgeht, es würde interessant und spannend weitergehen, wird anfangs enttäuscht. Es dauert ehe man so richtig in die Geschichte hineinkommt. Nur gut, dass sich einiges aus dem ersten Teil wiederfindet. Erst ab der Hälfte passiert mehr und es wird spannend. Die Dreiecksbeziehung von Araby zu Will und Elliot lässt sie nicht gerade sympathisch erscheinen, doch ihr Mißtrauen beiden gegenüber ist berechtigt.
Die Schilderung der Welt von Araby und ihren Freunden ist schon beklemmend. Die Stadt zu retten, ist deren Ziel.
Das Positive an dem Buch ist der leichte und verständliche Schreibstil der Autorin. Allerdings ihre Idee in eine gute Story umzusetzen, weist etliche Schwächen auf.
Fazit:
Ein spannender Klappentext heißt nicht, dass das gesamte Buch genauso sein wird.
Ein tolles Cover macht ebenfalls noch kein gutes Buch, irritiert höchstens.
Ein guter zweiter Teil, der die Dilogie abschließt. Doch richtig gefesselt hat mich das Buch nicht, es war mehr für zwischendurch gut, allerdings für Fans ein Must-Read. 
Und nein, es ist kein atemberaubender zweiter Teil der Saga, so wie es auf dem Buchrücken steht. 

 Ich gebe gutgemeinte vier Lesegenuss-Bücher.


Bethany Griffin ist Highschool-Lehrerin. Mit ihren zwei kleinen Kindern und ihrem Ehemann lebt sie in Kentucky und widmet jede freie Minute dem Schreiben. Mit "Das Mädchen mit der Maske" erobert sie nun auch das Gebiet des Fantastischen.

www.bethanygriffin.com


Kommentare :

  1. Band 1 hatte ich auch mal im Auge, aber irgendwie blieb es nicht im Kopf. So eine gut gemeinte 4 Sterne Bewertung habe ich auch gerade hinter mir. =)

    Aber an sich sind die Bücher lesenswert? Dann würde ich mich auch mal daran wagen.

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach *** Katie, das ist Gedankenübertragung. Bin jetzt zurück am PC und surf noch ein bißchen. Deinen Blog wollte ich auch noch besuchen... kommt noch
      Hmmm, wenn es nicht im Kopf bleibt, dann lohnt es sich nicht. Also nein, eigentlich nicht. Ich habe wirklich aufgerufendet auf 4 ... weil halbe Punkte vergebe ich nicht.
      Danke für deinen lieben Besuch
      Hanne

      Löschen
  2. Antworten
    1. Hallo Evy, wow .... da hast du dich ja voll durch den Blog ge"wühlt"... vielen Dank für all deine Kommentare.
      Ich wünsch dir noch einen schönen Pfingstsonntag
      LG HANNE

      Löschen
  3. Guten Morgen,

    kurz, präzise und charmant, so lese ich Rezensionen ja gerne. Wie meine Vorschreiberin schon sagte: Das Fazit ist großartig und hat mir das erste Schmunzen des Tages entlockt.

    Viele Grüße,
    Theatergeist

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh :-( Das tut mir echt leid, aber irgendwie ist diese Mail untergegangen. Vielen Dank für deinen Kommentar und Worte.
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen
  4. Oh :-( Das tut mir echt leid, aber irgendwie ist diese Mail untergegangen. Vielen Dank für deinen Kommentar und Worte.
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...