Donnerstag, 26. Juni 2014

(Rezension) Mariana ~ Susanna Kearsley

http://www.amazon.de/Mariana-Susanna-Kearsley/dp/3492227694/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1403378368&sr=8-1&keywords=9783492227698



Susanna Kearsley
Mariana
Taschenbuch
Verlag: Piper (1999)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3492227698
€ 8,90









© Cover - Infos siehe Verlag

Mein Buch ist noch die alte Ausgabe wie oben beschrieben, von daher hat es auch ein anderes Cover – Klick Link  ... hier ... oder direkt auf das Cover.

Vorwort: „Mariana“ habe ich mir bereits Ende 2012 gekauft, vor einigen Wochen endlich gelesen, und nun möchte ich euch meinen Leseeindruck mitteilen.
Warum musste das Buch so lange schmoren :-(

Buchinfo:
Julias Kindheitstraum geht in Erfüllung: Die junge Illustratorin kauft sich ein altes englisches Bauernhaus. Nach ihrem Einzug geschieht Seltsames. In Tagträumen erlebt sie das Leben von Mariana, einer jungen Frau, die 1665, während der Zeit der großen Pest, hier gelebt und eine tragische Liebe erfahren hatte. 300 Jahre liegen zwischen den Leben der beiden Frauen, doch was verbindet sie?

Meine Meinung:

Ein wundervolles Buch, das das Leben zweier Frauen – Julia/Mariana – erzählt, auch wenn zwischen ihnen 300 Jahre liegen. Schon einmal so etwas wie ein Déjà-vu gehabt?

„Das ist mein Haus“, dieser Satz aus dem Mund einer Fünfjährigen. Und doch, siebzehn Jahre später, steht sie mit ihrem älteren Bruder Tommy vor „Greyweathers“, so heißt nämlich das Haus, und wiederholt den Satz. Es vergehen weitere acht Jahre, bis Julia in Exbury, Wiltshire das Haus kauft und von London aus Land zieht. Auch dort kann sie ungehindert ihrem Beruf nachgehen. Sie ist Kinderbuchillustratorin. Hier holt sie sich neue Inspirationen von der Gegend, der wunderbaren Landschaft. Und doch, irgendetwas war mit ihrem Haus.
Seltsame Träume suchen sie heim, ein geheimnisvoller Reiter mit einem grauen Pferd taucht auf. Und Julias Reisen in ein anderes Jahrhundert beginnen. Sie erlebt das Leben von der jungen Mariana, dessen Grabstein sie gefunden hatte. Diese war wegen der wütenden Pest in London aufs Land zu den Verwandten geschickt worden. Als sie auf den Grafen von Mornay trifft, ist Julia/Mariana sich sicher, dass es der jetzige Geoff, Nachfahre von Richard von Mornay ist. Julia zur Seite bei ihren Rückreisen steht Freda, die Haushälterin von Geoff von Mornay. Hier wartet auf den Leser eine ganz dicke Überraschung am Ende des Buches, wer Freda ist.
Julias und Marianas Geschichten laufen parallel, so dass es dann leider irgendwann zum Ende kommt. Nein wirklich, ich hätte noch weiter lesen können, so war ich von der Geschichte gefesselt. Marianas Leben im Mittelalter ist so bildhaft geschrieben, ebenso wie das im heutigen Zeitalter von Julia. Wiedergeburt, von manchen belächelt, aber nicht vom Tisch zu fegen.
Kommen die beiden Liebenden aus dem 16. Jahrhundert wohl in diesem Leben zusammen, so dass der Kreis sich schließen kann?
Susanna Kearsley hat es bis zum Schluss geschafft, mich für diese Geschichte zu begeistern. Über Zeit und Raum hinweg, einem wunderbaren Schreibstil, transportieren den Leser in eine spannende aber auch ergreifende Geschichte!
Wer romantische als auch historische Geschichten liebt und so wie hier auch noch das Thema Reinkarnation mit einfließt, wird nicht enttäuscht werden.
Für mich ein Must-Read!



Vita:
Suzanna Kearsley, geboren 1966 hat Politik studiert und lebt mit ihrem Mann in Ontario/Kanada. Gleich ihr erster Roman "Mariana" war ein großer Erfolg. Es folgten "Glanz und Schatten" und "Rosehill". Ihre intensiven Recherchen führen die Autorin immer wieder nach Europa. Die Inspiration zu "Haus der Stürme" fand sie auf ihrer Hochzeitsreise.

Kommentare :

  1. Ich habe das Buch vor Jahren gelesen und fand es auch richtig klasse. Schöne Rezi!
    LG Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabel, vielen Dank für deine lieben Worte. Ja, ich war wirklich angetan - zum einem vom Buch und auch von der Autorin.
      Werde bestimmt noch mehr von ihr lesen.
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen
  2. Hallo liebe Hanne,

    schöne Rezension. Ich habe mir erst kürzlich mit "Die Geister von Rosehill" mein erstes Buch dieser Autorin zugelegt und bin schon sehr gespannt...

    Liebe Grüße von
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sabine,
      ich bin wirklich gespannt und möchte auf jeden Fall noch mehr von der Autorin lesen.
      Werde mich aber momentan ein bißchen zurückhalten, da noch einiges vor mir liegt :-)
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen
    2. Hallo Hanne,

      die Bücher laufen dir ja nicht davon. ;-)
      Muss mal nachsehen, ob "meine" Bücherei etwas von Susanna Kearsley führt.

      LG
      Sabine

      Löschen
    3. Liebe Sabine,
      da gebe ich dir recht, die Bücher laufen nicht weg. Aber definitiv werde ich sie zum Herbst hin lesen, auch wenn da noch zig andere gekaufte oder getauschte Bücher stehen. Macht nix ... Momentan les ich gern nach meiner Laune
      LG HANNE
      und danke für deine vielen Kommentare - ich habe mich sehr gefreut

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...