Samstag, 13. September 2014

(Rezension) Everflame - Feuerprobe - Josephine Angelini



Josephine Angelini
Everflame – Feuerprobe Band 1
Gebundene Ausgabe
480 Seiten
Verlag: Dressler (19. September 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3791526300
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
€ 19,99

Cover / Info " Verlag "





 
Meine Meinung zu „Everflame – Feuerprobe“

Salem, Massachussets
„Everflame – Feuerprobe“ ist der Auftaktband zur neuen Trilogie von Josephine Angelini. Fans der „Göttlich“-Trilogie waren sicherlich genauso neugierig darauf wie ich. Zumal sich die Autorin hier in eine ganz andere Welt begibt als bekannt.
Die 17-jährige Lily Proctor lebt in Salem mit ihrer Mutter, wo sie auch die Schule besucht. Feuerrote lockige Haare sind nur eines ihrer Merkmale. Was allerdings viel schlimmer ist, sind ihre allergischen Reaktionen auf Lebensmittel u.a., und die Überhitzung ihres Körpers. Nur ein Junge, den sie von klein an kennt, der sie kennt, steht ihr zur Seite, Tristan. Ein heißbegehrter Typ, gut aussehend, Mädchenschwarm an der HighSchool. Für ihn ist Lily eine Freundin, doch Lily hat sich in ihn verliebt. Als Außenseiterin ist sie natürlich angetan, endlich auf eine Party mit ihm zu gehen. Leider eskaliert dort die Situation und Lily wünscht sich diese Welt zu verlassen. Was auch passiert, weil sie es will. Nun findet sie sich in einem anderen Salem wieder. Dorthin hat sie Lillian, die eine „Crucible“, mächtig und starke Hexe ist, geholt. Lily und Lillian, äußerlich ein und die selbe Person, und genau das braucht Lillian. Diese Parallelwelt von Salem ist tückisch. Für Lily ist es ein Schock, von der modernen Welt in das scheinbar mittelalterliche Salem. Sie flieht aus der „Anlage“, wird aber von einer Truppe gefangen genommen und in den Wald verschleppt. Es dauert sehr viel Überzeugung, das diese Menschen um Rowan erkennen, dass es sich nicht um die Lillian aus der Burg handelt.
Die Charaktere Lily ist sehr selbstbewusst, will immer mit dem Kopf durch die Wand, was ihr jedoch ziemlich viel Ärger einbringt. Aber sie hat Rowan an ihrer Seite, obwohl es in dem anderen Universum auch einen Tristan gibt.
Warum nun diese andere Lillian, Lilys Doppelgängerin, sich ihrer bemächtigt hat? Es hat natürlich mit Macht zu tun. Dieses andere Salem tut Lily gut, denn hier leidet sie nicht an diesen schrecklichen Allergien. Hier erfährt sie auch, dass sie eine „Crucible“ ist.
Wem manches sich als sehr langatmig und zu ausführlich beschrieben erscheint, dem sei gesagt, dass es gerade diese detaillierten Ausführungen sind, die faszinieren. Hier treffen das moderne Wissen mit dem mittelalerlichen zusammen!

Rowan, Tristan und auch Caleb verbindet eine besondere Freundschaft. Das Trio spielt natürlich eine wichtige Rolle in Lilys Leben in der Parallelwelt von Salem. Obwohl Rowan anfangs nicht gerade sympathisch erscheint, aber lest selbst.
„Everflame“ ist in der dritten Person geschrieben.

Vergesst alles, was ihr bislang über Hexen gelesen habt. Übertrieben – werden manche denken. Taucht ein in „Everflame – Feuerprobe“, welches mit so vielen fantastischen Elementen bereichert ist. Wissenschaft und Magie, furchterregende, todbringende Rieseninsekten, gut kombiniert, ein spannendes Buch.
Man sollte beim Lesen daran denken, dass es sich hier um ein Jugendbuch handelt. Daher kratze ich auch  nicht am teils doch einfachen Schreibstil.
Vergleiche hinken!

So wie ich ihre „Göttlich“-Trilogie mochte, ist es auch mit dem Auftaktband „Everflame – Feuerprobe“. Dass das Buch mit einem richtig fiesen Cliffhanger endet, braucht wohl nicht extra erwähnt zu werden, oder doch?!

P.S. Hexenverfolgung und Hexenprozesse gab es wirklich in Salem - im 17. Jahrhundert. Nachzulesen in einem www Lexikon.

Normalerweise würde ich 4,5 Lesegenuss-Bücher geben, aber ich runde auf, da es keine halben Bücher gibt.


Das Buch habe ich in einer Vorab-Leseaktion des Verlags gelesen und in Taschenbuch-Format erhalten. Vielen Dank:-)

Wer mehr sehen und lesen möchte, schaut einfach mal hier vorbei " Webseite".

Vita:
Josephine Angelini wurde als jüngstes von acht Kindern in Massachusetts/USA geboren und lebt heute mit ihrem Ehemann, einem Drehbuchautor, und drei Katzen in Los Angeles. Sie hat an der Tisch School of the Arts in New York Angewandte Theaterwissenschaft mit den Schwerpunkten „Antike tragische Helden“ und „Griechische Mythologie“ studiert. Josephine Angelini veröffentlichte mit der „Göttlich“-Trilogie ihr erfolgreiches Debüt.

Kommentare :

  1. Wow ich habe gar nicht mitbekommen, dass es eine neue Trilogie von Josephine Angelini gibt. Und dann geht es darin auch noch um Hexen? Mich interessiert dieses Thema total. Das Buch kommt direkt auf meine WuLi, vielen Dank für deine Review.

    Liebste Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jaaaaaa pack es drauf - es ist wirklich schön zu lesen.
      Hast du die "Göttlich"-Trilogie von ihr gelesen?
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen
  2. Tolles Rezi! Und wieder sind wir uns über ein Buch mal wieder einig! =)

    LG, Becky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LIebe Becky, dem kann ich nur zustimmen. Zumal ich ja deine Rezi überflogen habe. Und ich habe einiges rausgeschmissen und möglichst kurz gehalten. Aber nicht immer machbar :-)
      LG Hanne
      morgen gehts zum 2. Geburtstag von Lennard - und es gibt LEGO (y)

      Löschen
  3. Exakt dieselbe Bewertung wie ich :-) Und ich musste ebenso aufrunden :-)
    Jetzt heißt es ein Jahr warten :-(

    liebe Grüße

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Steffi, ich habe mich etwas schwer getan, denn gerade wenn noch zwei Bände folgen, versuche ich mich zurückzuhalten ***
      Ein Jahr .... kann lang sein.
      Ich wünsch dir einen schönen Sonntag
      LG Hanne

      Löschen
    2. Eben. Kann ja noch einiges folgen...

      Dir noch einen schönen Abend!

      Löschen
    3. :-) Sorry für die späte Antwort. Wir waren heute auf dem Geburtstag von unserem Lütten, zwei Jahre ist er schon wow...... ...
      LG Hanne

      Löschen
  4. Diese Begeisterung was das Buch angeht ist ja sehr einheitlich. Da wird es zwangsläufig auch bei mir einziehen müssen. Wobei ich mir dann überlege, ob ich es wegen des Cliffhangers nicht lieber auf Englisch lesen soll, damit ich mir dann schneller die Fortsetzung kaufen kann. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich beneide dich, wenn du es Englisch lesen kannst hola..... dann mach das lieber *lach
      LG HANNE

      Löschen
    2. Wenn man es einmal geschafft hat, das durchzuziehen, wird es mit jedem Buch besser. ;)

      Löschen
    3. Das sagt sich so leicht. Meine Schulzeit ist schon gefühlte hundert Jahre her :-( Vielleicht sollte ich erst mal Englischbücher durchlesen, bevor ich mich an ein Buch wage.
      Mal schaun ..

      Löschen
    4. Du könntest es auch mal mit deinem Lieblingsfilm auf Englisch versuchen. Ich habe auch schon eine ganze Weile Serien auf englisch geguckt, bevor ich mich an ein Buch gewagt habe. Weil ich aber noch zur Schule gehe, ist das ganze natürlich etwas präsenter, da hast du wohl recht.

      Löschen
    5. Ich werde das mal versuchen. Wenn ich bedenke, dass ich früher Dallas auf Englisch gesehen habe (wir hatten die Briten in der Nähe), bevor es überhaupt ins Deutsche Fernsehen gekommen ist. ...
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...