Sonntag, 25. Januar 2015

(Kurzreport) Broken Dolls - Er tötet ihre Seelen - James Carol


James Carol
Broken Dolls – Er tötet ihre Seelen
Taschenbuch
384 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. November 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3423215503
Originaltitel: Broken Dolls
€ 9,95

auch als EBOOK erhältlich

© Cover / Infos / Kauflink
"Verlag"



 
Er ist kein gewöhnlicher Ermittler. Jefferson Winter ist Profiler. Und der Sohn eines berüchtigten amerikanischen Serienmörders. Er hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, grausame Täter wie seinen Vater zur Strecke zu bringen. Doch manchmal fragt er sich, ob er etwas von dessen dunkler Seite geerbt hat. Und ob das der Grund dafür ist, dass er sich so gut in sadistische Mörder hineinversetzen kann …Für einen besonders verstörenden Fall wird er nach England gerufen: Bereits vier junge Frauen sind einem perfiden Täter in die Hände gefallen, der seine Opfer nicht tötet, sondern ihnen einen Teil des Gehirns entfernt – womit er ihr Leben faktisch vernichtet. Jetzt ist eine fünfte Frau verschwunden. Jefferson muss und wird alles daransetzen, den Täter zu finden, bevor auch ihre Seele zerstört wird.

Meine Meinung:
Jefferson Winter arbeitet als Profiler auf der Jagd nach Mördern, Serienmörder. Zu einem aktuellen Fall in England wird er hinzugezogen. Winter muss oft an seinen Vater denken. Dieser hatte fünfzehn Frauen umgebracht, ein Serienmörder und dann hingerichtet worden. Der derzeitige Fall ist äußerst brutal, denn der Täter mißhandelt seine Opfer auf brutale Art und Weise, und unterzieht sie zum Schluß einer Lobotomie. D. h. er durchtrennt Nervenfasern in ihrem Gehirn, macht sie im Endeffekt seelenlos. Die bisherigen vier Frauen sind nicht mehr die, die sie einstmals waren. Willenlos, wie leblose Puppen, eine menschliche Hülle.
Jefferson Winter wird zum Team von Inspektor Hatcher dazugezogen. Man weiß um den guten Ruf von Jefferson. Vielleicht konnte er sich aufgrund seiner familiären Vorgeschichte gerade deswegen so intensiv in die Vorgehensweise der Täter hineinversetzen. Doch Profiler ist nicht gleich Profiler. An seine Seite wird ihm  Sophie Templeton zugeteilt.
Das gesamte Team setzt alles daran, die fünfte Frau zu finden, zum einen um sie vor dem künftigen „Leben“ zu schützen, aber auch den Serientäter zu finden. Doch es ist wie ein Katz- und Maus-Spiel. Der Täter ahnt irgendwie die Ermittlungsmethoden und ist immer einen Schritt weiter.

Die Geschichte „Broken Dolls – Er tötet ihre Seelen“ hat mich zeitweise sehr geschockt.  Man muss echter Thrillerfan sein, um derartigen Stoff zu lesen.
Es ist eine spannende, grausame als auch mitreißende Geschichte.



Vita:
James Carol geboren 1969 in Schottland, hat bereits als Gitarrist, Toningenieur, Journalist und Pferdetrainer gearbeitet. Er lebt mit seiner Familie in Hertfordshire/England.

Kommentare :

  1. Das du einen Thriller liest ;).....bin jetzt ganz verwundert. Danke für die Rezi. Das Buch ist auf meiner Wunschliste.
    LIebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach, nicht wundern... Aber ab und an lese ich schon die von dtv-geschickten Bücher bzw. Thriller/Krimis. Und das hier war echt heftig, aber nicht schlecht.
      LG Hanne

      Löschen
  2. Hallo Hanne,

    das klingt ganz nach meinem Geschmack, danke für die informative Bewertung. :)

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sabine,
      jepp es ist dein Geschmack!
      Liebe Grüße und eine schöne Woche
      Hanne

      Löschen
  3. Ich habe das Buch meiner Schwester zum Geburtstag geschenkt. Bisher zwar noch keine Rückmeldung, aber deine Rezi entspricht Ihrem Geschmack ;)

    Liebste Grüße
    Mary

    http://marylouloves.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Mary, wenn sie dieses Genre liest, ist es genau richtig.
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...