Montag, 23. Februar 2015

(Rezension) Menu d'amour - Nicholas Barreau


Nicolas Barreau
Menu d'amour  
Taschenbuch
160 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch (19. Januar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3492305839
€ 8,99

auch als eBook erhältlich

© Cover / Buchinfo - Kauflink

" VERLAG "




Buchrückentext:
Eine kostbare Geschichte über den Zauber der ersten Liebe
Als sich der verträumte Literaturstudent Henri in die lebenslustige Valérie verliebt, scheint diese so unerreichbar für ihn wie der Mond. Fast hat er schon die Hoffnung aufgegeben, das Herz des Mädchens mit den aquamarinblauen Augen zu gewinnen, da entdeckt er bei einem Bouquinisten ein altes Buch mit einem Rezept für ein Liebeselixier. Doch kann so etwas überhaupt funktionieren?

Meine Meinung:
„Menu d’amour“ eine kleine, feine Liebesgeschichte mit Rezepten für Verliebte, als auch ganz besonderen Anlässen, so die Interpretation des Autors hierzu. Ein Buch mit 160 Seiten, die eine Hälfte für die Liebesgeschichte und die anderen 80 Seiten, wobei hier einige BlankSeiten mitzuzählen sind. Bekannt aus dem Roman „Das Lächeln der Frauen“ begegnet der Leser hier dem Studenten Henri Bredin, der im Jahr 1964 sich in die wohl unpünktlichste Frau des Seminars verliebt, Valerie Castel. Henri Bredin ist der Vater von Amelie in dem o.a. Roman. Doch sein Traum vom großen Glück platzt, als Valerie ihm nach einer längeren Abwesenheit gesteht, in einen anderen Mann verliebt zu sein. Was war er doch für ein Idiot, so seine Gedanken. Doch der Zufall spielt ihm ein uraltes, abgegriffenes Buch in die Hand mit Rezepturen, sich unliebsamer Gegner zu entledigen, „Les Elixirs de la Mort et de l’Amour“. Doch es war noch eine ganz besondere Rezeptur darin „Das Elixier der ewigen Liebe“. Er kauft das Buch und probiert diese eine Tinktur aus.
Liebe geht durch den Magen und eine schöne Liebesgeschichte auch. Sicherlich ist diese schnell zu lesen gewesen, aber gibt ein lang anhaltendes Glücksgefühl.

Am Ende entsteht der Wunsch, jeden Tag zu einem ganz besonderen zu machen. Hierzu tragen sicherlich die Rezepte bei. Mir hat das Gesamtkonzept gefallen und das allein zählt.
Das Cover ist ein Hingucker, im Hintergrund der Eiffelturm und davor ein umarmendes Pärchen, hat einen Wiedererkennungswert. Und es erinnert wiederum an „Das Lächeln der Frauen“.
 
„Bist du einst alt und grau und voller Schlaf

Und nickst am Feuer ein, dann nimm dies Buch,

Lies langsam, träume dich zurück und such

Wie mich dein Aug mit seinem Schatten traf …
William Butler Teats
(Zitat Buch)

 Ich vergebe fünf Lesegenuss-Bücher *****

Eine schöne Liebesgeschichte, mit leckeren Menüsvorschlägen.


Kommentare :

  1. Sonjas Bücherecke23. Februar 2015 um 18:46

    Das Buch hört sich toll an. Wandert auf meine Wuli,

    Schönen Abend.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja, es ist nur ein kleines Buch, wenn man es mit anderen vom Preis her vergleicht. Aber eben etwas anders. Hoffentlich liege ich mit meinem Tipp richti
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...