Donnerstag, 24. November 2016

Kurzmeinung || Ein Tal in Licht und Schatten ~ Marie Buchinger

Marie Buchinger
Ein Tal in Licht und Schatten
Broschiert: 656 Seiten
Verlag: Knaur TB (1. August 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426517558
ISBN-13: 978-3426517550
€ 14,99

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG
auch als E-Book erhältlich





Eine große Liebe, eine starke Familie und ein grausamer Krieg

*****
„Ein Tal in Licht und Schatten“ ist der erste historische Roman von Marie Buchinger. Handlungsort ist Südtirol. Es beginnt im späten Herbst 1904 und endet nach dem siebten Teil im März 1919.
Atmosphärisch ist das Buch teils schockierend wie auch emotional geschrieben.  Es heben sich besondere Charaktere hervor, die, trotz allem, natürlich und real wirken. Aber auch alle noch so kleine Nebensächlichkeiten und Nebencharaktere sind gut dargestellt.
Die Ursprungsidee hat die Autorin aus einer Saga, nämlich die um den Zwergenkönig Laurin. In ihrem Nachwort erzählt die Autorin, warum Südtirol bzw. die Ladiner eine große Rolle in ihrem Buch spielen. Ich gebe zu, vorher von dieser Minderheit als auch ihrer eigenen Sprache nichts gehört zu haben bzw. mir nicht bewusst war. Ein sehr ausführliches Nachwort der Autorin hat den Einstieg in das Buch schon erleichtert.
Marie Buchinger hat mit viel Hingabe zur Landschaft, die Lebenssituation der Familien zur damaligen Zeit beschrieben. 656 Seiten umfasst dieses kompakte Buch, gefüllt mit einer Liebesgeschichte, den Wirren des Ersten Weltkriegs und welche Auswirkungen es für Südtirol hatte. Eine harte und auch grausame Zeit, und dennoch gibt es sie, die Lichtblicke … Die Liebe zwischen Elisa zu Vito …
Marie Buchinger hat die fiktive Geschichte der Familien in einer reale Zeit vor über 100 Jahren gesetzt. „Erzähle von den Menschen“, war die Aussage ihrer Lektorin. Und genau das ist ihr sehr gut gelungen.
Hilfreich am Ende das Glossar und Wörterbuch zur ladinischen Sprache.
„Ein Tal in Licht und Schatten“ ist ein gelungenes, interessantes Buch. Wer einen wirklich hochwertigen historischen Roman lesen möchte, abseits vom Mainstream (okay, vielleicht nicht ganz das richtige Wort), kann ich dieses Buch ans Herz legen.
Ich bin bewusst nicht intensiv auf den Inhalt eingegangen. Eine kurze Info zum Buch  findet sich am Ende dieses Posts.
Zitat "Wer geebnete Wege betritt, hinterlässt keine Spuren." (Ladinisches Sprichwort)
Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ 5  Lesegenuss-Bücher  Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ   


Marie Buchinger ist das Pseudonym der Autorin Diana Menschig (*1973). Sie lebt und arbeitet am Niederrhein, wo die höchsten Erhebungen Autobahnbrücken sind. Da sie aber Berge sehr mag, hat sie 2006 auf der "Maratona dles Dolomites" ihr Herz an diese sagenhafte Region verloren.
Wie sich das in den Siebzigern gehörte, haben ihre Eltern sie mit Italien-Urlauben sozialisiert - wobei eine ihrer lebendigsten Erinnerungen ist, mit nackten Beinen an den Kunstledersitzen des Autos klebenzubleiben. Geblieben sind außerdem die Liebe zu Eis und Mulino-Bianco-Keksen sowie Neugier auf die Geschichte Norditaliens und der Alpenregion.
"Ein Tal in Licht und Schatten" ist ihr erster historischer Roman.
Mehr über ihr aktuelles Projekt unter: www.seitenrauschen.de

Fernab vom Weltgeschehen Anfang des 20. Jahrhunderts wächst Elisa als lang ersehnte Tochter wohlbehütet im Kreise ihrer vier Brüder im Gadertal auf. Eines Tages übernimmt eine italienische Familie den Nachbarhof. Elisa freundet sich mit Vito an, der für sie zunächst nur ein weiterer liebenswürdiger Bruder ist, der ihr die Welt jenseits der Dolomitengipfel näherbringt.
1914 bricht der Krieg aus. Elisa muss mit an­sehen, wie ihre Brüder in die Schlacht ­ziehen. Das Leben wird härter, die Frauen sind auf sich allein gestellt. Mit dem Kriegseintritt Italiens im Mai 1915 verläuft die Front plötzlich vor der Haustür. Jetzt muss auch Vito sich entscheiden: Er ist in der Toskana aufgewachsen, seine Mutter Italienerin.
Doch sein Vater hat das Südtiroler Erbe wachgehalten, und seit er hier lebt, haben die Dolomiten ihren Zauber gewirkt. Wohin gehört er?
Als Vito Abschied nimmt, erkennen beide, was sie füreinander empfinden. Und während Vito mit der Frage ringt, welche Seite er verraten soll, muss Elisa nicht nur um die Existenz ihrer Familie, sondern auch um diese Liebe kämpfen.

Geschichte hautnah – ein sehr lesenswerter historischer Roman

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...