Mittwoch, 17. Mai 2017

Kleine Blog-Pause



˜”*°•.˜”*°• Kleine Blog-Pause •°*”˜.•°*”˜

Liebe BlogleserInnen,

einige von Euch haben es ja schon mitbekommen, dass ich aus privaten Gründen die nächsten Tage in Berlin bin. Da bleibt mir auch keine Zeit, um Posts freizuschalten bzw. auch zu kontrollieren.
Von daher setze ich auch die Kommentarfunktion auf "Moderation" um. Also nicht wundern, wenn ihr euren Kommentar nicht seht.
Ich bin ab kommenden Dienstag, spätestens Mittwoch wieder da und kümmere mich darum.

Ansonsten wünsche ich euch ein hoffentlich schönes Wochenende. Für uns speziell hoffe ich einfach, dass es nicht zu heiß wird, da wir unseren Hund ja mitnehmen. Und der kann Hitze, auch schon aufgrund seiner Herzprobleme, überhaupt nicht ab.

Ich bin gespannt, wie sich Berlin verändert hat, seitdem ich vor gefühlten hundert Jahren das letzte Mal dort war. ☺

Liebe Grüße Hanne

www.pixabay.com

Montag, 15. Mai 2017

(Rezension) Mein Herz ist eine Insel ~ Anne Sanders

Anne Sanders
Mein Herz ist eine Insel
Broschiert: 384 Seiten
Verlag: Blanvalet Verlag (27. März 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3764505931
ISBN-13: 978-3764505936
€ 14,99

© Cover Info Kauflink
VERLAG
weitere Ausgaben siehe Verlagsseite







Eine kleine Insel an der Westküste Schottlands 
und ein Geheimnis, das alles verändert.

B̲̲u̲̲c̲̲h̲̲a̲̲n̲̲f̲̲a̲̲n̲̲g̲̲
Wenn ich an Bailevar denke, denke ich an Krabben. Tonnen davon. …

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀
Die Hauptprotagonistin des Romans "Mein Herz ist eine Insel" ist Isla Grant. Mit zweiundzwanzig Jahren verließ sie ihr Zuhause, die Familie - das waren ihr Vater und ihre drei Brüder. Zuhause, dass war Bailevar, eine kleine Insel an der Westküste Schottlands. Zehn Jahre war es her und nun kam sie zurück. Ihre Träume, ihren tollen Job hinter sich gelassen.
Edinburgh ade, Eric ade. Wobei sie dachte, privat lief alles gut, bis Eric ihr gestern eröffnete …  Fluchtartig hatte sie die Stadt verlassen. Nun stand sie da, ohne Job, ohne Unterkunft, denn sie lebte bei Eric und arbeitete auch mit ihm zusammen.
Natürlich hatte sie nicht damit gerechnet, von allen mit offenen Armen empfangen zu werden. Vor allem der Vater macht es ihr sehr schwer, begegnet ihr mit Abweisung. Umso erstaunter ist Isla, dass ihre Jugendliebe Finn auf dieser ihrer Meinung nach trostlosen Insel geblieben ist. Inzwischen hatte der den Pub der Familie "The Old Man's Inn" zu einem erfolgreichen Lokal gemacht. Finn …
Isla flüchtet zu Shona, der Großtante von Finn. Eine weise, alte Frau. Solange Isla sich erinnern kann, waren beide ein Halt in ihrem vorherigen Leben
Das Cover verspricht einen tollen leicht-lockeren Roman, doch dem ist nicht ganz so. Isla ist eine Charaktere, farblich würde ich sie Schwarz/Weiß einsortieren. Es hat mich ziemlich gestört, dass sie immer wieder über die Insel Bailevar meckert. Aber trotzdem war sie zurückgekehrt. Da musste ich mich fragen, hatten die vergangenen zehn Jahre sie nicht erwachsen werden lassen. Keine Rücklagen? Nichts? Mag sein, dass der erste Gedanke nach dem Bekenntnis von Eric sie zur Flucht trieb, nach Hause. Nur ständig diese Dialoge von Isla "liebe ich diese Insel, liebe ich sie nicht, liebe ich  … (meine Worte), dass ist wie Gänseblümchenzupfen.
Andere Protagonisten waren facettenreicher dargestellt. Besonders Shona mochte ich sehr. Sie überstrahlte die S/W-Person Isla wie ein Regenbogen.
Bailevar, diese "trostlose" Insel, Islas Darstellung - von der Beschreibung als auch die einzelnen Schauplätze wunderbar dargestellt.

Hauptsächlich wird die Story aus der Sicht von Isla erzählt, einige Kapitel von Finn. Dies findet sich als jeweilige Kapitelüberschrift.
Die Schönheit der Jahreszeiten, aber auch die raue Landschaft geben Einblick in die Charaktere. Die Spannungen und Konflikte innerhalb Islas Familie, besonders des Vaters, sind real und intensiv zu fühlen.

Ein guter Unterhaltungsroman braucht u. a. eine Liebesgeschichte, eine Landschaft zum Wohlfühlen, etwas Geheimnisvolles, gute Nebencharaktere und ein Finale, das das Buch abrundet.

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ 4 Lesegenuss-Bücher  Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

[̲̲̅̅V̲̲̅̅i̲̲̅̅t̲̲̅̅a̲̲̅̅]
 Anne Sanders lebt in München und arbeitet als Autorin und Journalistin. Zu schreiben begann sie bei der Süddeutschen Zeitung. Als Schriftstellerin veröffentlichte sie unter anderem Namen bereits erfolgreich Romane für jugendliche Leser. Die Küste Cornwalls begeisterte Anne Sanders auf einer Reise so sehr, dass sie spontan beschloss, ihren Roman Sommer in St. Ives dort spielen zu lassen. Dieser eroberte die Herzen der Leserinnen und war wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste.
Die Autorin schreibt außerdem noch unter dem Namen Alexandra Pilz die Hollyhill-Reihe, die an jugendliche Leser gerichtet ist und in der drei Bücher von 2013 bis 2016 erschienen sind.


B̲̲̅̅u̲̲̅̅c̲̲̅̅h̲̲̅̅i̲̲̅̅n̲̲̅̅f̲̲̅̅o̲̲̅̅]
 Isla Grant ging es schon mal besser. Ohne Wohnung und ohne Job bleibt ihr keine andere Wahl, als nach Hause zurückzukehren, nach Bailevar, eine winzige Insel an der rauen Westküste Schottlands. Und das, obwohl sie kaum Kontakt zu ihrer Familie hat. Als sie auch noch ausgerechnet ihre Jugendliebe Finn wiedertrifft, sind alle unliebsamen Erinnerungen zurück. Ihr einziger Lichtblick ist die alte Dame Shona, die wie keine andere Geschichten erzählt, besonders gern die Legende von der verschwundenen Insel. Doch schon bald erkennt Isla, welch tragisches Geheimnis Shona zu verbergen versucht. Und auch ihre eigene Vergangenheit holt Isla unaufhaltsam ein …

 
❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀
Schottisches Feeling trifft Herzschmerz.

Samstag, 13. Mai 2017

Rezension] Montana Dreams - So wild wie das Leben (Bd. 2) ~ Jennifer Ryan

Jennifer Ryan
Montana Dreams – So wild wie das Leben
Band 2 der Montana Dreams-Reihe
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1 (6. März 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3956496396
ISBN-13: 978-3956496394
Milena Schilasky (Übersetzer)
€ 9,99
„When It’s Right“

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG




Alles ist weit in Montana -
auch die Herzen der Männer.

"So wild wie das Leben" ist der zweite Band aus der Montana Dreams-Reihe von Jennifer Ryan.
Ich war ja ganz angetan von dem ersten Teil und gespannt, um was es bei der Geschichte von Blake gehen würde. Blake lebt und arbeitet auf der Three Peaks Ranch, und war vor kurzem gleichwertiger Teilhaber geworden.

Die Story beginnt in San Francisco, spannend und auch sehr tragisch. Hier lebt die 20-jährige Gillian zusammen mit dem sechsjährigen Julian sowie dem Vater Ron. Die beiden leben in ständiger Angst vor Ron, dem Vater, ein kranker, gewalttätiger, drogenabhängiger Mann. Gillian tut alles, um Justin ein besseres Leben zu geben. Und das bereits seit ihrem 14. Lebensjahr, denn da verstarb die Mutter durch einen Überdosis. Zeitweise war es hart zu lesen, diese Geschichte der beiden. Aber vorstellbar, dass so etwas real sein kann.
Durch Zufall erfährt Bud, dem die Three Peaks Ranch in Montana gehört, auf dem Flughafen von dem Vorfall in San Francisco. Gillian Tucker war seine Enkelin. Seine eigene Tochter hatte er vor vielen Jahren verloren, als Ron sie mit auf die schiefe Bahn gezogen hatte. Und von daher bestand kein Kontakt zu ihnen. Gillian lag durch den Sturz aus dem Fenster im Krankenhaus, als der Großvater dort auftaucht. Aber sie verweigert ihm den Zutritt und möchte ihn nicht sehen, geschweige sprechen.  Aber wenn sie Justin nicht verlieren will, dann muss sie zu ihm auf die Farm.
Ziemlich angeschlagen, und nur das Wohlergehen von Justin im Auge, macht sich Gillian auf den Weg nach Montana. Ihr Vertrauen zu den Menschen ist massiv gestört und sieht bei allem auf Distanz. Ja, wäre da nicht Blake. Und das mißhandelte Pferd Boots, das Bud zu sich geholt hatte. Sie schafft es, was den Männern bislang nicht gelungen ist - das Pferd fasst Vertrauen zu Gillian.

Vor lauter Schmerz war dem Pferd alles gleichgültig. Sie verstand seinen Überdruss, mit dem Schmerz und den Verletzungen umgehen zu müssen. Was sie nicht verstand, war das Aufgeben. Das würde sie nicht zulassen.
… "Ich weiß, wie du dich fühlst. Es tut weh, wenn jemand gemein zu einem ist."
… Ihr Blick wanderte zu den traurigen Augen des Tieres. Eine verwandte Seele.

(Zitat S. 120/121)

Das hatte ihr wohl niemand zugetraut, diesem zierlichen, kleinen Persönchen. Doch wenn man ihre ganze Geschichte kennt, was sie alles bislang in ihrem Leben gearbeitet und gemeistert hat, dann schon. Sie ist stark, sie ist eine Kämpferin. Und das zeigt sie auch. Ihre Entwicklung - heraus aus dem Schneckenhaus - wenn auch behutsam, vorsichtig, Vertrauen zu fassen, war von der Autorin sehr gut geschrieben.
Wenngleich es etwas komisch vorkommt, aber ja doch - es gibt sie, die "Liebe auf den ersten Blick". Und das genau ist bei Gillian und Blake geschehen. Der Funke war übergesprungen, doch es würde kein einfacher Weg werden.
Und so entwickelt sich die Geschichte. Ende gut - alles gut. Doch das gewisse Etwas, das Drama gehört natürlich auch zu solch einer Story. Es war schon vorhersehbar, dass der zweite Mann nach Blake, Ken, Schwierigkeiten bereiten würde. Dieser Abschnitt war gut und passend.

Flüssig und spannend geschrieben, sympathische Protagonisten machen das Buch zu einer unterhaltsamen als auch fesselnden Lektüre. Ich hatte eine paar tolle Lesestunden und freue mich auf den weiteren Band, der im Juli erscheint. Hier geht es um den Rodeo-Star Dane Bowden, Bruder von Blake, während der erste Band von Gabe Bowden handelte. Tolle Brüder, tolle Geschichten.

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Sehr gute 4 Lesegenuss-Bücher  Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

Band 3 – So berauschend wie die Liebe Dane Bowden + Bell  -  10.07.2017
Band 4 – So tief wie die Sehnsucht  - ET 12.02.2018 

[̲̲̅̅V̲̲̅̅i̲̲̅̅t̲̲̅̅a̲̲̅̅]
Jennifer Ryan lebt mit ihrer Familie in der San Francisco Bay Area. Wenn sie nicht gerade an einem ihrer Bücher schreibt, liest sie. Ihre Leidenschaft zu Büchern in jeglicher Form lässt sie manchmal alles um sie herum vergessen. Und wenn sie dann einmal ihre Fantasiewelten verlässt, findet man sie meist in ihrem Garten, während sie in Gedanken noch immer bei den Menschen ist, die nur in ihrem Kopf existieren, bevor sie sie für ihre Leser auf dem Papier zum Leben erweckt.

B̲̲̅̅u̲̲̅̅c̲̲̅̅h̲̲̅̅i̲̲̅̅n̲̲̅̅f̲̲̅̅o̲̲̅̅]
Die Weite des Himmels, sanfte grüne Hügel … Noch etwas skeptisch hat Gillian die Einladung ihres Großvaters auf seine Ranch in Montana angenommen. Schließlich ist er ihr völlig fremd. Doch schon bei ihrer Ankunft ist sie sicher: Hier können die Wunden ihrer tragischen Vergangenheit heilen. Wäre da nicht der umwerfend gutaussehende Cowboy Blake Bowden, der neue Teilhaber an der Ranch ihres Großvaters. Denn sich zu verlieben gehört nicht zu Gillians Zukunftsplänen.


Ansprechender Roman, der zu Herzen geht
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...