Montag, 6. März 2017

|| Rezension || Im Land des ewigen Frühlings ~ Christiane Lind

Christiane Lind
Im Land des ewigen Frühlings
Guatemala-Roman
Taschenbuch: 408 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (29. November 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1539826740
ISBN-13: 978-1539826743
€ 9,99

© Cover - Info - Kauflink
Christiane Lind





"Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Schmerz jemals endet." 
Margarete ließ ihre Hand durch das warme Wasser gleiten. 
"Aber hier erlebte ich die schönsten Tage meines Lebens."


❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀
Die Autorin Christiane Lind gehört zu den Autorinnen, deren Werke ich sehr gern lese. So auch ihr neuestes Werk "Im Land des ewigen Frühlings". Unter ihrem Pseudonym Laura Antoni veröffentlichte sie "Im Land der Kaffeeblüten" 2012 im Thienemann-Verlag. Ich bin glückliche Besitzerin dieses Buches in der HC-Ausgabe☺ Nunmehr hat sie eine erweiterte und überarbeitete Fassung im Selbstverlag herausgebracht.
Die Geschichte wird auf zwei Zeitebenen erzählt.
In der Vergangenheit, genau gesagt 1901, wird die junge Margarete für ein Jahr von der Familienplantage in Guatemala nach Bremen geschickt. Sie liebt das Leben in Guatemala, auf der Kaffeeplantage und sie liebt dort einen jungen Mann, einen Indio, Juan. Dort in Bremen soll sie lernen, wie man sich als junge Dame benimmt, um schließlich in die Gesellschaft eingeführt zu werden und eine gute Partie zu machen. Doch Margarete will heim. 1902 lernt sie auf der Überfahrt Elise Hohermuth kennen, die mit ihren Eltern und dem Bruder Georg das Land der Mayas erkunden, erforschen wollen. Sehr zum Leid von Elise, denn sie wäre lieber daheim geblieben bei den Großeltern.
In der Gegenwart 2016 hat die 37-jährige Isabell gerade ihre Scheidung hinter sich gebracht. Elf Jahre Ehe - aus und vorbei. Und da war niemand, der sie jetzt aus ihrem Stimmungstief holte. Ihre beste Freundin Nicole arbeitete derzeit auf einem Kreuzfahrtschiff. Das Desaster bei der ganzen Geschichte war, dass Isabell in der Vergangenheit ihren ganzen Urlaub angespart hatte, damit sie mit Sascha für ein halbes Jahr auf Weltreise gehen konnte. Und genau diese sechs Monate lagen jetzt vor ihr. Ohne Plan, alles leer. Doch da war Lina, ihre junggebliebene 74jährige Großmutter, die in Bremen wohnte und zu der sie für ein paar Tage fahren wollte. Sie bräuchte sie für ein Projekt, aber mehr wußte Isabell nicht. In dem Haus in Bremen lebte Lina nicht allein, nein, eine ganze Katzenschar wohnte bei ihr ... alles hilfsbedürftige Wesen, so ihre Aussage.
Linas Projekt war, dass sie eine Biografie über Elise, ihre Großmutter, schreiben wollte. Diese war zu der damaligen Zeit eine mutige und ungewöhnliche Archäologin und Forscherin gewesen. Und auf Linas Dachboden lagerten die ganzen Reisekoffer und Tagebücher von Elise.
Und dann ist da noch Fabian Seler, der nach dem plötzlichen Tod seines Vaters ERbe der Bremer Kaffeerösterei wird.
Es sind die kleinen Zufälle, oder ist es Schicksal, die die beiden, Julian und Isabell, zueinander führen.
Die Protagonistinnen verbindet nicht nur die Familie, das Geschehen der damaligen Zeit bis in die Gegenwart.

Diese überarbeitete Fassung gefällt mir sehr gut, zumal ich ja die vorherige Version "Im Land der Kaffeeblüten" lesen konnte. Es war eine richtig tolle Lesereise.
Man behält den Überblick, da jedes Kapitel die Zeit und den Ort beschreibt. Sehr starke Protagonistinnen, die mit vielen Problemen kämpfen müssen, beherrschen die Handlung. Christiane Lind beeindruckt durch ihre Liebe zum Detail und ihren bildhaften Beschreibungen. So kann man sich gut in die Einzelschicksale hineinversetzen, begreifen, wo es nicht nur um Liebe und Familie geht, sondern auch um Lebensträume.
Die Autorin liebt es, sich auf Spurensuche von Familien und deren Geheimnisse zu begeben. So ist das vorliegende Buch ein Must-Read für Freunde von Familiengeschichten mit Hintergrund.


Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ 5  Lesegenuss-Bücher  Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  

[̲̲̅̅V̲̲̅̅i̲̲̅̅t̲̲̅̅a̲̲̅̅]
Christiane Lind hat sich immer schon Geschichten ausgedacht, die sie ihren Freundinnen erzählte, aber nur selten zu Papier brachte. Erst zur Jahrtausendwende erinnerte sie sich daran und begann Kurzgeschichten zu schreiben. Inzwischen hat sie unter den Pseudonymen Christiane Lind, Chris Lind, Laura Antoni und Clarissa Linden elf Romane bei den Verlagen Rowohlt, Thienemann, Droemer, Aufbau und Amazon Publishing veröffentlicht. Als Carolyn Lucas hat sie Fantasygeschichten im Selbstverlag publiziert.
Beim Schreiben begibt sich Christiane am liebsten auf die Spur von Familien und deren Geheimnisse, sei es im Mittelalter, dem 20. Jahrhundert oder auf anderen Kontinenten. Nach beruflichen Zwischenstationen in Göttingen, Gelsenkirchen und Bremen teilt sie heute in Kassel eine Wohnung mit unzähligen und ungezählten Büchern, einem Ehemann und vier Katern. Die Samtpfoten erwarten von Christiane, dass mindestens eine Katze in ihren Geschichten vorkommt, was inzwischen ihr Markenzeichen ist.
Internetseite: www.christianelind.de
Facebook: https://de-de.facebook.com/ChristianeLind


B̲̲̅̅u̲̲̅̅c̲̲̅̅h̲̲̅̅i̲̲̅̅n̲̲̅̅f̲̲̅̅o̲̲̅̅]
Würdest Du für Deine Familie die wahre Liebe aufgeben? 1902: Auf der Reise nach Guatemala kreuzen sich schicksalhaft die Wege der selbstbewussten Margarete und der zaghaften Elise. Während Margarete es kaum erwarten kann, zu ihrer heimlichen Liebe Juan zurückzukehren, fürchtet Elise sich vor dem Unbekannten. Gemeinsam entdecken die jungen Frauen auf den Pfaden der Maya, was im Leben wirklich zählt: Der Mut, ihrem Herzen zu folgen. Über 100 Jahre später: Nach dem bitteren Scheitern ihrer Ehe findet Isabell Trost in den bewegenden Tagebüchern ihrer Ururgroßmutter. Ihre Spurensuche führt sie zu Fabian, dem Chef einer Bremer Kaffeerösterei. Ist auch er bereit, sich den Geheimnissen der Vergangenheit zu stellen? Eine emotionale Familiensaga vor der mystischen Kulisse des Maya-Landes, die von der Kraft der Liebe und der Schönheit des eigenen, mutigen Lebens erzählt. Der neue Roman der Autorin des Bestsellers „Im Schatten der goldenen Akazie“.


Im Sog der Vergangenheit -
eine spannende Familiensaga

Kommentare :

  1. Liebe hanne,
    oh, du hast auch "Im Land der Kafeeblüten" bereits gelesen? Hat sich viel im Buch nun geändert, nachdem es überarbeitet wurde? Vorher war es doch sehr ein Jugendbuch.....

    Was ich dir auch shcon die ganze Zeit schreieb möchte: mein Gewinn ist letzte Woche angekommen und freue mich sehr!!! Nochmals herzlichen Dank!
    Alles Liebe
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina,
    das Buch "Im Land der Kaffeeblüten" habe ich schon vor zwei/drei Jahren gelesen. Allerdings, wie ich bemerken muss, dazu keine Lesemeinung veröffentlicht. Ich dachte immer, das habe ich. Aber war wohl nix. Und jepp, es findet sich auf jeden Fall eine Veränderung, eine frische Veränderung ☺ Mehr verrat ich nicht. Ich habe es soooooo gelesen und fand dies hier richtig super. Toll überarbeitet usw.
    Liebe Grüße und schön, dass dein Buch auch angekommen ist. So habe ich jetzt von allen die Rückmeldung und werde der Dame vom Verlag mal schreiben, dass alle Bücher angekommen sind.
    Hanne

    AntwortenLöschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...