Montag, 19. Juni 2017

Rezension || Der kleine Laden der einsamen Herzen ~ Annie Darling

Annie Darling
Der kleine Laden der einsamen Herzen
Andrea Brandl (Übersetzer)
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Penguin Verlag (9. Mai 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3328100989
ISBN-13: 978-3328100980
Originaltitel: The Little Bookshop of Lonely Hearts
€ 10,00

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG





 Manchmal ist Liebe das,
was trotzdem passiert


M͜͝e͜͝i͜͝n͜͝u͜͝n͜͝g͜͝
Die 28-jährige Posy Morland wohnt schon seit gut über 25 Jahren in dem Stadtteil Bloomsbury, London. Nach dem Verlust ihrer Eltern vor Jahren hatte Lavinia Thorndyke ihr nicht nur einen Job in ihrem Buchgeschäft Booksend gegeben, sondern auch noch die darüberliegende Wohnung zur Verfügung gestellt. Hier lebte sie nun mit ihrem jüngeren Bruder, für den sie das Sorgerecht hatte. Posy liebte den Laden und vermisste die Teestube, die ihre Mutter nebenan geführt hatte. Nun war Lavinia mit 84 Jahren gestorben und keiner der Angestellten wußte, wie es weiterging. Natürlich machten sie sich Sorgen, vor allem Posy. Auf der anschließenden Trauerfeier erfährt Posy durch den Anwalt, dass sie die Buchhandlung weiterführen soll, allerdings mit der Auflage, spätestens nach zwei Jahren schwarze Zahlen zu schreiben. Das Geschäft sollte zu keinem Zeitpunkt eine Belastung für sie werden. Ansonsten würde es in den Besitz von Lavinias einzigen Neffen, Sebastian, übergehen. Der erbte sowieso den Rest von Rochester News.
Das Buch beginnt mit dem Nachruf der London Gazette auf Lavinia Thorndyke. Sie war eine ganz besondere Frau gewesen, was sich zeitweise in der Handlung zeigt.
Was also macht man mit einem Buchladen, der nicht gut läuft und die Zukunft vorhersehbar. Was macht man mit einem nervigen, verdammt gut aussehenden Sebastian, der Posy dazu bringen will, sich auf Krimis und Thriller zu spezialisieren?
Posy verfolgt die Idee, sich auf Liebesromane zu spezialisieren, ihre Spezialität.
Zwei Charaktere, die jeder einen eigenen Plan verfolgen. Doch Posys Sorgen gelten nicht nur dem Laden, sondern auch Sam. Geld war immer knapp bei ihnen, und doch, er war neben all ihren vielen Büchern die Sonne im Leben. Sebastian und sein unmögliches Verhalten Posy gegenüber, die Sticheleien, die verdeckten Spitzen, sie kannte ihn nun schon von Kindheit, spontan fängt sie an zu schreiben. Einen Roman, in dem Sebastian die Hauptrolle spielt - Ein Wüstling, der mein Herz stahl.
Die einzelnen Romanabschnitte sind jeweils in Kursiv gedruckt.
Die Protagonisten sind gut in Szene gesetzt. Auch die ganzen Nebencharaktere sind eine Bereicherung für die Geschichte und hauchen der Handlung Unterhaltung und Abwechslung ein. Obwohl dies schon durch Posy und Sebastian garantiert ist ☺
Das sich in diesem Roman (wieder einmal) der Grundstein zur Handlung ein Buchladen ist, verleiht dem Ort schon etwas besonderes. Ich habe mich an keiner Stelle gelangweilt, fand allerdings, das der Roman, an dem Posy schreibt, nicht so ganz hineinpasste. Doch auch hierfür gibt es später noch eine Auflösung.

Das Cover ist perfekt, vor allem die Farbauswahl, harmonisch, gelungen. Es gab ein paar kleine Ecken und Kanten, doch insgesamt hat mir das Buch von Annie Darling gut gefallen.
Zitat S. 387
Bei keiner Beschäftigung amüsiert man sich besser als beim Lesen!
(Jane Austen)

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ 5 Lesegenuss-Bücher  Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

:̤̈V̤̤̈̈ï̤̤̈ẗ̤̤̈ä̤:
Annie Darling lebt in einer winzigen Londoner Wohnung, in der man vor lauter Bücherstapeln kaum treten kann. Ihre großen Leidenschaften sind Liebesromane und ihre Katze. "Der kleine Laden der einsamen Herzen" ist Annie Darlings Debüt in deutscher Sprache und der Beginn einer Reihe um einen wunderbaren kleinen Laden in Bloomsbury.

:̤̈B̤̤̈̈ṳ̤̈̈c̤̤̈̈ḧ̤̤̈ï̤̤̈n̤̤̈̈f̤̤̈̈ö̤:
Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl – mit Sebastian als Held zum Verlieben ...


Booksend - Happy End(s)

Kommentare :

  1. Hallo Hanne,

    ich fand die Geschichte auch wundervoll. Ich habe sie während meines Urlaubs gelesen und sie passte so ausgezeichnet in meine Stimmung.

    Meine Rezi

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    PS: Bleibe auch gerne gleich als Leserin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marie,
    danke für deinen Kommentar. Und ich habe mir eben erst mal deine Meinung durchgelesen.
    Lass dir liebe Grüße da
    Hanne

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin gerade noch mitten drinnen und Sebastian könnte ich gelegentlich durch den Fleischwolf drehen. Der will echt nur das hören, was ihm nützlich ist und was er will.
    Ich bin schon auf das Ende gespannt.
    Lg Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, er macht den Macho. Bist du denn schon da, wo er ihr den Brief von Lavinia an ihn zum Lesen gibt? Manchmal trügt der Schein eines Charakters. Lass dich überraschen. Ich fand es gut, auch wenn Sebastian so ein Blödmann scheint...
      LG HANNE

      Löschen
    2. Nein da bin ich noch nicht. Also ich bin gespannt. Es könnte eh sein, dass er viel netter ist als man glaubt, aber manchmal könnte man ihn einfach verwursten.

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...