Montag, 14. August 2017

Rezension || Das Glück und wir dazwischen ~ Taylor Jenkins Reid

Taylor Jenkins Reid
Das Glück und wir dazwischen
Broschiert: 400 Seiten
Verlag: Diana Verlag (26. Juni 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453291778
ISBN-13: 978-3453291775
Originaltitel: Maybe In Another Life
Babette Schröder (Übersetzer)
€ 12,99

© Cover - Info - Kauflink
VERLAG






Zwei Leben, zwei Lieben,
eine Entscheidung

❀• Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ  •❀


Mit Ende Zwanzig kehrt Hannah Marie Martin zurück nach Los Angeles. Sie hatte schon an vielen Orten der USA gearbeitet, zuletzt war sie ein dreiviertel Jahr in New York. In Los Angeles kommt sie erst einmal bei ihrer besten Freundin Gabby unter, so der Plan. In deren Familie war sie geblieben, als sie sechzehn war und ihre Eltern mit der jüngeren Schwester Sarah nach London zogen. Diese war dort an der Royal Ballet School angenommen worden. Gabby ist inzwischen mit Mark verheiratet. Überhaupt, so wie die Autorin die beiden Charaktere darstellt, beide sehr verschieden, nicht nur von der Hautfarbe, die eine klein, die andere groß, aber sie sind immer füreinander da. Hannah hatte in New York die Reißleine gezogen, da ihr Freund verheiratet war, ihr das Blaue vom Himmel versprach, trotz der beiden Kinder, und wie sich herausstellte, schon vor ihr Affären hatte. Am ersten Abend nach der Rückkehr gehen Hannah, Gabby und Mark aus und Hannah trifft Ethan, ihren früheren Freund. Auf dem Rückweg halten sie, weil Hannah sehr gern die Lichtinstallation am Los Angeles Country Museum of Art per Foto einfangen möchte. Sie steigt aus, um das besondere Foto zu machen und wird dabei von einem Auto erfaßt. Das Auto begeht Fahrerflucht.
Von nun an wird die Geschichte wechselnd in zwei Story erzählt. Zum einen die Realität, Hannahs Kampf zurück ins Leben, zum anderen so, als wäre nichts geschehen, kein Unfall, wie eine Parallelwelt halt. Leider bin ich immer noch kein Freund von dieser Art Geschichte und auch hier nervte mich dieses ewige Hin und Her. Auch wenn sich am Ende alles fügt, bzw. die reale Geschichte erzählt wird, konnte mich nur diese begeistern. Und ich meine damit nicht nur den Schreibstil der Autorin, warum auch immer der erwähnt werden muss. Wer schon von Taylor Jenkins ein Buch gelesen hat, weiß sie schreibt schon gut. Ihre Figuren sind gut gezeichnet, ihre Charaktere sehr unterschiedlich und dennoch glaubhaft dargestellt.
Letztendlich habe ich die "Was-wäre-wenn"-Kapitel nur überflogen, weil sie mich nicht gefesselt haben.

"Das Glück und wir dazwischen" ist eine kurzweilige Lektüre. Wer solche Romane mit zwei Darstellungen einer Geschichte mag, ist hiermit bestens bedient. Mich hat es so nicht komplett überzeugt. Hannahs reale Geschichte, ihr Weg und ihre Neuorientierung waren glaubhaft, aber einen Punkt muss ich abziehen, da mich diese fiktive Story gestört hat.
Mich hat es auch nicht zu Tränen gerührt, wie es in der Pressemitteilung heißt.
So kann ich nur knapp vier Lesegenuss-Bücher geben.

Meine Rezension zu: Neun Tage und ein Jahr

 Was wäre wenn? Hannah trifft in einer Bar ihre Jugendliebe wieder. Was, wenn sie die Nacht mit Ethan verbringen würde? Ist er derjenige, nach dem sie sich schon immer sehnt? Oder sollte Hannahs Leben eigentlich ganz anders aussehen: mit Henry an ihrer Seite, der ihr nach einem schweren Unfall zeigt, was wirklich wichtig ist? Hannah befindet sich plötzlich gleichzeitig in zwei unterschiedlichen Leben – aber wo wartet ihr Happy End?

Taylor Jenkins Reid wurde in Massachusetts geboren, studierte am Emerson College in Boston und lebt heute mit ihrem Mann in Los Angeles. Bevor sie ihr erstes Buch Neun Tage und ein Jahr schrieb, war sie für verschiedene Zeitungen tätig. Zwei auf Umwegen ist ihr zweiter Roman.


Es könnte alles so schön sein

Kommentare :

  1. Liebe Hanne,
    diese fiktiven handlungsstränge sind oftmals auch nicht meins. Dann passt es aber wieder. Da mir ein anderes Buch der Autorin sehr gut gefallen hat (Zwei auf Umwegen) werde ich aber dem Buch eine Chance geben und mir es in der Bücherei vorbestellen...falls sie es bekommen.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,
      ich kannte ja das andere Buch von ihr und fand die Autorin ganz gut. Nur hier hat es mich doch empfindlich gestört, dieses Hin und Her. Aber bin gespannt, wenn du es bekommen solltest, was du dazu schreibst
      LG HANNE

      Löschen

***Danke für Euren Stöberbesuch. Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über euren Kommentar. ***

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...