In den Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit. (Thomas Carlyle)

Mittwoch, 31. Januar 2018

(Rezension) ► Ich treffe dich zwischen den Zeilen ◄ Stephanie Butland

Gelesen 01/2018
Stephanie Butland
Ich treffe dich zwischen den Zeilen
Broschiert: 320 Seiten
Verlag: Knaur TB (2. Oktober 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426520753
ISBN-13: 978-3426520758
Originaltitel: Lost for Words
Maria Hochsieder-Belschner (Übersetzer)
€ 9,99

© Cover - Info - VERLAG





Manchmal kann ein Buch
dein Leben für immer verändern

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Mein Leseeindruck

… ein ungewöhnlicher Titel, ein ungewöhnlicher Name für eine Protagonistin und ein Satz auf dem Buchrücken, der so wahr ist! Loveday ist eine Charaktere, die schon durch die Beschreibung ihres Äußeren auffällt, auch eben durch den Namen. Erzählt wird die Geschichte aus ihrer Perspektive sowie auf drei Zeitebenen. Die Gegenwart zeigt uns eine zurückhaltende, scheue Loveday. Dass ihre Vergangenheit sie geprägt hat, erfährt der Leser in den Rückblenden.
Sie arbeitet in Archies Antiquariat "Brodie's Book". Der Laden ist ihr Lebensinhalt genau wie die Bücher, die ihr schon in der Kindheit Kraft und Raum gaben, um zu überleben. – Als sie auf dem Weg zur Arbeit ein Gedichtband findet, nimmt sie es mit und ein Aushang weist im Laden darauf hin, dass der Besitzer sich melden möge. So nimmt die Geschichte ihren Lauf. Loveday lernt Nathan kennen, dem Besitzer des Buches, der ihr hilft, ihrem Leben  eine neue Sichtweise zu erhalten. Doch ihre Vorbehalte bleiben. Zu sehr hatte Vergangenes sie geprägt, misstrauisch gemacht. Da tauchen im Antiquariat Bücher auf, die Loveday an ihre Mutter erinnern. Genau solche hatte diese auch besessen. Aber das konnte nicht sein, oder?
Anhand des Titels und Klappentext kann man nicht ahnen, was für eine Buchperle man in den Händen hält.
Im Prinzip ist es ja bei einer Rezension so, dass man auf die Charaktere eingeht, nicht zu viel von der Handlung verrät u.a. Ich beschränke mich mal auf Archie, dem Besitzer des Antiquariats. Welche maßgebliche Rolle er in Lovedays Leben spielt, erfährt man im Laufe der Handlung. Er nennt sie "meine hilfreiche rechte Hand" (Archie ist Linkshänder). Zudem raucht er gern Pfeife, was das Innenleben des Geschäfts geprägt hat. Nun aber geht er immer vor die Tür. Kontakte pflegen, nennt er das. Seiner Lebensgeschichte nach müsste er mindestens drei Mal so alt sein als er wirklich ist. Ein gemütlicher älterer Herr, so scheint es. Welch wahrer Schatz sich in ihm verbirgt, erfährt der Leser am Schluss. Er ist nicht nur ihr Chef, es ist eine Art von Freundschaft zwischen ihnen entstanden. Ein Pflänzchen wächst langsam, bis eine Pflanze daraus wird. Man muss sich darum kümmern …

"Ich treffe dich zwischen den Zeilen" ist ein Roman, der mich absolut überrascht hat. Es ist nicht nur die traurig-tragische Geschichte von Loveday, die ihr Überleben den Büchern verdankt. Es ist eine Geschichte, die aufzeigt, wie man Vergangenheit bewältigen kann; vergessen wird man es wohl nie. Es ist außergewöhnlich und macht schon nachdenklich. Mich jedenfalls. Trotz allem habe ich mich sehr wohlgefühlt und das nicht nur durch die Art von Archie, punktgenau gesetzt im Roman, sondern auch durch das Einbringen von Nathan. Poetry-Slams hierfür habe ich nun eine neue Sichtweise erhalten.

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ 5 Lesegenuss-Bücher

GENAU MEINS

Wenn Ihr mehr zum Inhalt wissen wollt, ob euch das Buch eventuell gefällt usw., oben bei der Buchinfo habe ich zum Verlag verlinkt.

Rezensionsexemplar
Wenn Stephanie Butland nicht gerade in ihrem Gartenatelier ist und Romane schreibt, arbeitet sie als Coach und Motivationstrainerin und hilft Menschen, kreative Lösungsansätze zu finden. In ihrer Freizeit liest, backt und strickt sie gern. Außerdem tritt sie gelegentlich bei Poetry-Performances auf. Zusammen mit ihrer Familie lebt sie im Nordosten Englands.

Ein Roman, der mich auf seine ganz besondere Art berührt hat. Die Kraft der Bücher …

Herzlichen Dank an Droemer Knauer Verlag  für das Leseexemplar.
Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung 

"Waiting on Wednesday" [WoW] ET 5. 2. 2018


Ein weiteres Buch aus dem Programm HarperCollins, welches am 5. 2. 2018 erscheint und mein Interesse geweckt hat.

Susan Wiggs
Was mein Herz dir sagen will

ET 5. 2. 2018

Großmutter Lisette hatte ein Geheimnis, dessen ist sich die junge Witwe Camille sicher, als ihr eine Kiste mit vergilbten Aufnahmen in die Hände fällt. Kann es sein, dass ihr Großvater gar nicht ihr wahrer Großvater ist? Unterstützt von dem charmanten Historiker Finn, begibt sie sich auf dem malerischen Landgut ihrer Familie in der Provence auf Spurensuche. Dort erfährt sie nicht nur Unglaubliches über Lisette – in den wogenden Lavendelfeldern von Bellerive entdeckt sie auch, dass Finn der erste Mann sein könnte, den sie seit dem Tod ihres Gatten in ihr Herz lassen möchte.

Cover - Info - Verlag  MIRA TB


Info WERBUNG - siehe Footer Blog


Was heißt das nun "Waiting on Wednesday?" -
diese Aktionwurde  von "Breaking the Spine" ins Leben gerufen.
Es geht darum, dass jede Woche Mittwochs ein Buch vorgestellt wird, auf das man wartet, ob sehnsüchtig oder einfach eben so, weil man es lesen möchte.

Sonntag, 28. Januar 2018

Rezension ► Die Rückkehr der Wale ~ Isabel Morland

Gelesen 1/2018
Isabel Morland
Die Rückkehr der Wale
Broschiert: 480 Seiten
Verlag: Knaur TB (2. November 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426521806
ISBN-13: 978-3426521809
€ 9,99

© Cover - Info - VERLAG








Ein geheimnisvoller Fremder -
eine große Liebe -
eine sturmumtoste schottische Insel


Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Buchanfang:
Die Jagdlaute der Orcas waren verstummt. Stille erfüllte den Atlantik. Mit der Stille  kam die Einsamkeit. Und mit der EInsamkeit der Tod. Das Walkalb trieb zwischen den Felsenriffen.

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Mein Leseeindruck
Die Geschichte handelt von der Mitdreißigerin Kayla, die auf eine der Hebriden-Insel lebt. Verheiratet mit Dalziel ist das Leben nicht einfach, in jeder Weise. Denn ihr Mann hatte sich im Laufe der Jahre sehr verändert. Es ist für ihn seine zweite Ehe. Vor vielen Jahren hatte er seine große Liebe verloren und konnte sie nicht ganz vergessen. Aus der Ehe stammt Ian, der gerade nach einem Streit mit dem Vater, weil er das Croft nicht übernehmen, sondern lieber studieren wollte. Nun war er weg.
Da taucht ein Fremder auf, Brannan. Er wollte für einige Zeit auf der Insel arbeiten.
Schon der Prolog lässt ahnen, dass es sich hier um eine großartige, bewegende Geschichte handeln könnte. Es ist kein aufregender, spannender Stoff, eher ruhig, aber sehr, sehr außergewöhnlich. Auch wenn es im Prinzip ein Frauenroman scheint, passt er nicht in diese Schublade. Von Beginn an ziehen dich die schwarzen Buchstaben, Wörter, Sätze, die Charaktere magnetisch an und lassen nicht los. Der wunderbare schreibstil nimmt einen mit auf eine Reise in die Welt der Wörter, so dass es ein Genuss ist, sich tragen zu lassen, nicht nur durch den Wortschatz, mehr, es entsteht ein Bilderkino von höchster Qualität.

Eine Frau, die im Schatten einer Verstorbenen an der Seite eines Mannes lebt, den sie liebt. Bis ein Fremder vieles durcheinander wirbelt. Ihr durch viele Kleinigkeiten, Gesten, ihr Selbstvertrauen stärkt. Kayla, die eine außergewöhnliche Stimme hat, ihre Liebe zur Musik verbindet sie mit Brannan. Und noch mehr. Doch was soll sie tun. Sie war verheiratet.
Die Seelenverwandtschaft zwischen Brannan und Kayla ist so spürbar, wie Magie. Die Hebriden, hierüber hatte ich vor einiger Zeit eine großartige Naturdokumentation gesehen. All das kam mir wieder vor Augen, als ich dieses Buch gelesen habe. Mythen, Sagen, Selkies, glaubhaft von der Autorin beschrieben. Ebenso all die Nebencharakteren, schon ein kauziges, eigenes Volk. Geprägt vom Leben, von den Ahnen.
Die gällischen Sätze bzw. Wörter zwischendurch machen alles noch glaubwürdiger. Und gehören m. E. mit dazu.
Kayla ist eine starke Charaktere, auch wenn es anfangs nicht so scheint. Auf knapp 500 Seiten kann man ihren Weg zu sich selbst mitlesen. Brannan, wow ... was soll ich zu dieser Charaktere schreiben. Einfach nur wow ... Hier hat die Autorin eine Person geschaffen, mehr als außergewöhnlich. Und dennoch, Kayla steht immer im Vordergrund.

Ebenso das wirklich tolle Cover mit seinem Farbspiel und dem mystisch wirkenden Himmel.
Fakt ist, dass mich wieder einmal eine mir bis dahin unbekannte Autorin mit einem Buch überrascht hat,  dessen Ende mich verblüffte und dennoch muss ich sagen, es war genau richtig! Sie schreibt sehr eindrucksvoll, so dass man mitten in der Geschichte drin ist und auch die Anwesenheit der Charaktere spürt. Jeder einzelne, sei es Haupt- oder Nebendarsteller, habe ihre ganz eigenen Charakterzüge und Eigenarten.
Ӝ̵̨̄Ʒ 5 Lesegenuss-Bücher  Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

GENAU MEINS

Wenn Ihr mehr zum Inhalt wissen wollt, ob euch das Buch eventuell gefällt usw., oben bei der Buchinfo habe ich zum Verlag verlinkt.


Isabel Morland  wurde 1963 in Bamberg geboren und wuchs in einer literaturbegeisterten Familie auf. Nach verschiedenen selbstständigen Tätigkeiten und Auslandsaufenthalten studierte sie Kommunikationswissenschaften. Sie arbeitet freiberuflich als Trainerin und Coach. Sie brachte zunächst ihre vier leiblichen Kinder zur Welt, bevor sie sich ihren geistigen Kindern widmete und, angeregt durch die vielen Reisen, zu ihrer ursprünglichen Leidenschaft, dem Schreiben, zurückkehrte.
Diverse ausgedehnte Aufenthalte auf entlegene und verlassene schottische Inseln inspirierten sie zu einem Romanzyklus über die faszinierende Landschaft und Lebensweise der Menschen auf den Hebriden. Seelisch in Schottland verwurzelt, lebt sie mit ihrer Familie in ihrer fränkischen Heimat. Neben ihrer Liebe zum Schreiben hält sie als Hobbyfotografin die Stimmungen der Landschaften ihrer Erzählungen fest.

Eine wunderschöne Geschichte mit Tiefgang

Herzlichen Dank an Droemer Knaur Verlag  für das Leseexemplar.
Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung 

Freitag, 26. Januar 2018

(Rezension) Winterglitzern ~ Cara Lindon

Cara Lindon
Winterglitzern
Cornwall Seasons 2
Taschenbuch: 260 Seiten
Verlag: Nova MD; Auflage: 1. Auflage 2017 (8. Dezember 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3961113076
ISBN-13: 978-3961113071
€ 9,99

Cover - Info -
Autorenhomepage






Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Mein Leseeindruck

Alys, Bree und Chesten, drei Freundinnen, deren einzelne Geschichte die Autorin in der Cornwall Seasons Reihe erzählt. Der zweite Band "Winterglitzern" handelt von Bryluen, kurz genannt Bree. Vor über zehn Jahren, direkt nach ihrem Highschool Abschluss, verließ sie ihre Heimat und war in den vergangenen Jahren als Curvy Model sehr gefragt. Als sie ein Anruf des Vaters erreicht, der sie daheim braucht, macht sie sich schon Gedanken, wie es mit ihrem Job weitergehen soll. Die Eltern betreiben ein B&B. Es war Oktober und die Hauptsaison vorbei. Die Mutter musste aufgrund einer schweren Erkrankung zur OP ins Krankenhaus. Das Verhältnis zwischen Mutter und Tochter war angespannt, wie immer. Was halt mit an Brees Beruf lag. Für die Mutter nichts bodenständiges. Doch Bree hatte ihren Vater und mit ihm verstand sie sich bestens.
In London lebt und arbeitet Ben bei der Miller International Group. Diese kauften Herrenhäuser, Schlösser und verwandelten diese zu Luxusoasen. Gerade erst war Bens Beziehung zu Imogen, der Tochter des Chefs, in die Brüche gegangen. Was ihm blieb, war der Hund Charlie Brown. Diesen nimmt er mit auf Reise, als er für eine Objektstudie in seine alte Heimat muss. Im B&B von Brees Eltern kommt er unter. Es bleibt nicht aus, dass sich Bree und Ben anfreunden. Doch er hat ihr nicht den wahren Grund seines Aufenthaltes mitgeteilt. Er sei Schriftsteller und brauchte einen Sichtwechsel. Was verbirgt Ben vor ihr?
Bree ist eine sympathische Charaktere, ohne Wenn und Aber. Sie war schon im ersten Band von Beginn an sehr umgänglich. Ich mag ihre Art, ihr Wesen. Brees Geschichte liest sich locker leicht und sehr flüssig. Passend die geschilderten Erlebnisse mit Charlie Brown, die einen schmunzeln lassen. Wie schon zuvor, spielen Tiere immer eine Rolle in den Romanen der Autorin. Das zeichnet sie aus und ist ein Stellungsmerkmal.
Während ich im ersten Band mit der Protagonistin nicht recht warm wurde, war dies hier überhaupt nicht gegeben. Bree war mir sofort sympathisch, insofern entstand schnell eine Vertrautheit zur Charaktere.
Das Cover sticht sofort ins Auge - ein absoluter Eyecatcher.
"Winterglitzern" liest sich von Beginn an wie von selbst. - Suchtpotential - Nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern auch hier wird wieder aufgezeigt, wie wichtig Freundschaften sind.
► Es gibt viele Wege zum Glück ◄
Meine Leseempfehlung.
Ӝ̵̨̄Ʒ 5 Lesegenuss-Bücher  Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

Link zu Band 1 "Herbstfunkeln"

Weitere Rezensionen:
Klusi liest

Was wäre, wenn eine einzige Begegnung dein Leben verändert? Die unabhängige Bree arbeitet als Curvy Model und genießt ihr Single-Leben mit Reisen, spannenden Jobs und unverbindlichen Affären. Ein Anruf ihres Vaters ändert alles: Sie muss zurück ins beschauliche Cornwall, um sich dort um das B&B ihrer Eltern zu kümmern. Den einzigen Gast kennt sie bereits aus einer unerfreulichen Begegnung in London. Ben, Mitte 30, enttäuscht von der Liebe und gelangweilt vom Job. Er ist sofort von Bree fasziniert, aber sie zeigt ihm die kalte Schulter. Bald entdeckt Bree Anzeichen, dass Ben ihr seine wahren Absichten verheimlicht. Aber warum kann sie seine braunen Augen nicht vergessen? Als sie Bens Geheimnis auf die Spur kommt, droht alles zu zerbrechen. Wird Bree um ihre Liebe kämpfen oder kehrt sie zurück in ihr altes Leben? Ein Liebesroman mit selbstbewusster Heldin, unerzogenem Hund, höflichem Kater, anstrengender Familie, wunderbaren Freundinnen, zahlreichen Verwicklungen und Weihnachten sowie Herz und Humor.

Cara Lindon ist das Pseudonym der Autorin Christiane Lind, die bereits bei den Verlagen Knaur, Rowohlt und Aufbau sowie im Selbstverlag veröffentlicht hat. Cornwall ist ihr Sehnsuchtsort, den sie mindestens einmal im Jahr besuchen muss, damit Land und Meer ihre Seele streicheln. Cara hat ihren Seelenverwandten bereits gefunden und lebt mit ihm und Katern in einer kleinen Stadt, leider nicht in Cornwall.

Ein Buch, das man nicht weglegen kann. Sehnsucht nach Cornwall

Mittwoch, 24. Januar 2018

"Waiting on Wednesday" [WoW] ET 5. 2. 2018


Heute möchte ich euch eine weitere Neuerscheinung aufmerksam machen. Ich habe ja inzwischen schon drei Bände aus der "Montana Dreams"-Reihe gelesen. Und ja, ich freue mich auf das neue Buch.

Jennifer Ryan
Montana Dreams - So tief wie die Sehnsucht
ET. 5. 2. 2018

Es war ein Kuss gewesen – ein Kuss, den Colt niemals vergessen würde. Und doch war es der falsche Zeitpunkt. Ausgerechnet jetzt hat Luna einen Job angeboten bekommen, der sie aus Montana wegführen wird, weg von ihm. Und dann plötzlich wendet sich das Blatt ohne Vorwarnung: Luna macht eine Erbschaft, die ihr großes Glück bereithalten könnte, ihr andererseits aber auch Feinde gegenüberstellt, mit denen sie nicht gerechnet hat. Colt weiß, niemals hat Luna ihn mehr gebraucht als jetzt, und nichts wird ihn davon abhalten, ihr zur Seite zu stehen.
Cover - Info - Verlag MIRA TB


Info WERBUNG - siehe Footer Blog


Was heißt das nun "Waiting on Wednesday?" -
diese Aktionwurde  von "Breaking the Spine" ins Leben gerufen.
Es geht darum, dass jede Woche Mittwochs ein Buch vorgestellt wird, auf das man wartet, ob sehnsüchtig oder einfach eben so, weil man es lesen möchte.

Montag, 22. Januar 2018

[Gewinnerbekanntgabe] 7. Bloggeburtstag

👏 Hallo Ihr Lieben, 👏

hier kommt sie nun, die Gewinnerbekanntgabe ☺
Dank an alle, die Interesse an den beiden Preisen bekundet haben.

Geschenk  Nr. 1 (Booklover)  geht an   Sheena

Geschenk Nr. 2 "mit den bunten Ballons" geht an Sonja (Sonjas Bücherecke)
♥-lichen Glückwunsch  

Sonja, von dir bräuchte ich noch deine Adresse. Gern über FB, wenn du willst. 

.•*''*♥☆♥*''*•.¸☆DANKESCHÖN☆¸.•*''*♥☆♥*''*•.¸

an alle, die sich an dem Gewinnspiel beteiligt haben und mir zum Bloggeburtstag gratulierten.

~~~ Eure Hanne ~~~
 

Sonntag, 21. Januar 2018

[Rezension] "Die Malerin" ~ Mary Basson

Mary Basson
Die Malerin
Gabriele Weber-Jarić (Übersetzer)
Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (4. Dezember 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3746633389
ISBN-13: 978-3746633381
Originaltitel: Saving Kandinsky
€ 12,99

© Cover - Info - VERLAG






 Die Kunst war ihr Leben – Kandinsky ihr Schicksal
 Eine Liebe in der Bohème


***
Nach der wahren Geschichte der großen Malerin Gabriele Münter, die mit ihrer Hingabe an die Kunst und an die Liebe allen Gefahren ihrer Zeit trotzte.
***

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Mein Leseeindruck

"Die Malerin ist aufgegliedert in fünf Teile und erzählt die Geschichte der deutschen Malerin Gabriele Münter. Es beginnt im Sommer 1902 in Kochel und endet im Winter 1957 in Murnau. Dort in Kochel waren Professor K., wie seine Studenten ihn nannten, für einige Zeit, um naturnahen Unterricht abzuhalten. Gabrielle, kurz Ella genannt, war nicht nur Professor K.s Schülerin, sondern hatte auch eine Affäre mit ihm. Sie beide waren der Malerei verbunden - auf eine ganz besondere Art. Später kauft Ella ein Haus in Murnau. Dort leben sie, mal hier und mal in München. Malen und später wird dort die Künstlerbewegung "Der Blaue Reiter" ins Leben gerufen. Obwohl Ella eine herausragende Malerin ist, Kandinsky wertet sie immer wieder ab. Ebenso hält er Ella Jahre hin, um sie zu heiraten. Durch Professor K. lernt Ella viele bekannte Künstler kennen. Das Haus in Murnau wird ihre Zuflucht. Dann kommt der erste Weltkrieg. Kandinsky verlässt Deutschland und geht zurück nach Russland. Es ist nicht neu, dass Frauen zu jedweder Zeit anders als die "normale" Frau sich präsentierten, heraustraten und ihren Weg gingen. So auch Ella.
Als die Zeit der Nationalsozialisten kommt und die Kunst von "Der Blaue Reiter" als entartet gilt, rettet Ella viele Gemälde und übergibt den verbliebenen Teil in den 50er Jahren dem Münchener Leubachhaus. Nach einer langen depressiven Phasse öffnet sich Ella wieder dem Leben und lernt einen Mann kennen, der ihr Fels in der Brandung wird.
"Der Blaue Reiter", "Kandinsky", das waren mir schon Begriffe. Mary Basson, die in einem Museum in Amerika arbeitet, welche die größte Gabriele Münter Sammlung dort bewahrt, hat sich auf die Spuren der Malerin begeben. Daraus ist dieser schon interessante Roman entstanden.
In Zwischenkapiteln "Galerie" genannt, werden einzelne Bilder von Gabriele Münter vorgestellt. Text von Johannes Eichner, dem Lebensgefährten von Gabriele "Ella" Münter.
Die dort erwähnten Bilder im Milwaukee Art Museum waren eine Schenkung von Frau Harry Lynde Bradley. Dazu hätte ich mir in diesem Buch ein Glossar gewünscht. Ebenso der Hinweis, woher Mary all das Wissen hatte, um diesen Roman zu schreiben. Hatte Gabriele Münter Tagebuch geführt?
Mir fehlten dem Buch gewisse Lichteffekte. Aber es war trotzdem ein lesenswertes, interessantes Buch über eine Frau, eine Malerin, die nie so ganz aus dem Schatten des berühmten Malers Kandinsky treten konnte.
Das Buch erhält meine Leseempfehlung.
(Rezensionsexemplar)

Mary Basson arbeitet im Milwaukee Art Museum, das die größte Gabriele-Münter-Sammlung Nordamerikas beherbergt. Münters Malerei faszinierte sie so sehr, dass sie sich auf die Spur ihrer Geschichte begab und nach München und zum Gelben Haus in Murnau am Fuße der Alpen reiste.

München, 1902: Gegen alle Widerstände will die junge Gabriele Münter, genannt Ella, Malerin werden. Sie nimmt Unterricht bei Wassily Kandinsky und verliebt sich in ihn, sie wird seine Muse ebenso wie seine Gefährtin auf der Suche nach neuen Ausdrucksformen. Doch während Kandinsky schon bald als Meister der Abstraktion und Begründer des Blauen Reiters zu Weltruhm gelangt, ringt Ella zeitlebens mit ihrer Rolle als Frau in der Kunst. Und dann bricht Krieg aus, und ihre Liebe droht tragisch zu scheitern …


Ein Leben im Schatten von Kandinsky

Herzlichen Dank an den Aufbau Verlag  für das Leseexemplar.
Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung 

Samstag, 20. Januar 2018

Bloggeraktion || Retro-Rezi #3

Hufies Lesestall
Jeden Samstag findet auf dem Blog "Hufies Lesestall" die Aktion

"RETRO-REZI"
statt. 
Worum geht es bei dieser Aktion?
Viele von euch haben ja schon über Jahre ihren Blog, so auch ich. Genauer gesagt, sind es jetzt schon sieben Jahre♥
Schließt euch an und taucht ein in eure Blogvergangenheit, euren Rezis von vor vielen Jahren.
Erinnerungen an ein Buch, an das geschriebene Wort - das wird bestimmt eine tolle Reise.

Bei mir geht es heute zurück in das Jahr 2011 - und zwar den Monat Oktober.

Susanne Gerdom - Das gefrorene Lachen

Was ich heute gleich gemacht habe: Das Cover gelöscht, da die Rechte imzwischen bei der Autorin liegen.

An das Buch kann ich mich sofort erinnern. Eine Geschichte, die im Gedächtnis bleibt.
Normalerweise sollte eine Rezension nicht ausufern, ins Endlose gehen. Diese hier gehört wenn ich das über die Jahre hinweg betrachte mit zu eine meiner längsten, und auch gefühlvollsten Rezension - aber lest selbst.
Vielleicht kennt jemand von euch das Buch?
Und so sieht das neue Cover aus.


Link zu Amazon -
hier


Info WERBUNG - siehe Footer Blog













Habt Ihr ebenfalls an der Aktion teilgenommen, lasst euren Link im Kommentar. 
Ich komme gern vorbei.

✿¸.•❤•.❀• [̲̲̅̅H̲̲̅̅a̲̲̅̅n̲̲̅̅n̲̲̅̅e̲̲̅̅]

Freitag, 19. Januar 2018

[Kurzmeinung] "Sturmherz" ~ Corina Bomann

Gelesen 2017
Corina Bomann
Sturmherz
Taschenbuch: 528 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch (10. Februar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3548288391
ISBN-13: 978-3548288390
€ 10,99

© Cover - Info  Verlag









Eine große Liebe,
eine Naturkatastrophe und ein
lang ersehnter Neuanfang


Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Mein Leseeindruck - Kurzmeinung

Als Alexa Petri von Berlin nach Hamburg fährt, da ihre Mutter mit einem Schlaganfall im Krankenhaus liegt, ahnt sie noch nicht, wie dieser Besuch ihr Leben ändern wird. Die 38-Jährige hat einen tollen Job als Literaturagentin, ihre Mutter führt einen alteingesessenen Buchladen. Das Verhältnis beider zueinander ist ein Leben lang schon sehr schwierig. Als Alexa elf Jahre alt war, verließ die Mutter sie und den Vater für wenige Monate. Als sie danach wieder kam, war Cornelia eine andere. Unnahbar geworden.
In der Wohnung der Mutter findet Alexa Unterlagen, die darauf hinweisen, dass Cornelia einen anderen als den Vater liebte. Unerwartet taucht in der Buchhandlung ein Amerikaner auf, dessen Vater ein berühmter Schriftsteller ist. Nach und nach fangen sie an, die Verbindungsstücke der beiden Elternteile zu einem Gesamtstück zusammenzufügen.
Die Geschichte wird auf drei Zeitebenen erzählt. Wie die Sturmflut 1962 Cornelias Leben in eine nichtgewollte Richtung lenkt, ist zwar ausschlaggebend für die Handlung, aber auf die gesamte Naturkatastrophe wird nicht zu intensiv eingegangen. Desweiteren wird das Thema Patientenverfügung aufgegriffen, da Cornelia nach dem Schlaganfall nicht mehr sprechen kann. Hier muss nunmehr Alexa Entscheidungen treffen. Der Umgang mit Menschen, die einen zwar nahe stehen, aber dennoch unüberwindbare Kluften vorhanden sind.
Ich kannte von der Autorin bislang nur "Die Schmetterlingsinsel", was mich wirklich begeistert hat. Auf "Sturmherz" habe ich zurückgegriffen, da gerade diese Sturmflut von 1962 im vergangenen Jahr, nach 55 Jahren im Fernsehen immer wieder aufgegriffen wurde. Hier hat Corina Boman wiederum einen Roman geschrieben, bei der die Verbindung von Gegenwart und Vergangenheit eine große Rolle spielt. Der Schreibstil ist flüssig und schon von den ersten Seiten an ist man mitten drin. Das ist reinstes Kopfkino, was sich da vor Augen abspielt. Die Schilderungen über die Sturmflut, das Leben der damaligen Zeit - es ist ein Buch, dass mir auf jeden Fall im Gedächtnis bleibt.  Die Figuren sind gut gezeichnet, authentisch.
"Sturmherz" - eine Geschichte, in der man das Herzblut der Autorin spürt. Es ist nicht nur die Lebensgeschichte der Protagonisten, es ist die gesamte Zeitreise, die mich fasziniert hat..
Meine Leseempfehlung.
Ӝ̵̨̄Ʒ 5 Lesegenuss-Bücher  Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

Alexa Petri hat schon seit vielen Jahren ein schwieriges Verhältnis zu ihrer Mutter Cornelia. Doch nun liegt Cornelia im Koma, und Alexa muss ihre Vormundschaft übernehmen. Sie findet einen Brief, der Cornelia in einem ganz neuen Licht erscheinen lässt: als leidenschaftliche junge Frau im Hamburg der frühen sechziger Jahre. Und als Opfer der schweren Sturmflutkatastrophe. Alexa beginnt zu ahnen, wer ihre Mutter wirklich ist. Als ein alter Freund von Cornelia auftaucht, ergreift Alexa die Chance, sich von der Frau erzählen zu lassen, die sie schließlich auch verstehen und lieben lernt.

Corina Bomann, 1974 in Parchim geboren, entdeckte die Welt der Bücher schon recht früh für sich. Als Kind verzierte sie die Exemplare der heimischen Bibliothek mit eigenen „Wachsstift-Illustrationen“, später, als sie das Schreiben erlernt hatte, begann sie, eigene kleine Geschichten zu verfassen. Langeweile in Schule und Bus füllte sie mit viel Fantasie aus, sodass aus kleinen Geschichten bald ganze Romane wurden, die zunächst mehrere Kladdehefte füllten. Die Hefte und eine alte Schreibmaschine wichen nach und nach dem Computer; ihre Geschichten entstiegen den Schubladen und fanden ihre Heimat bei Verlagen. Noch heute lebt Corina Bomann in Mecklenburg und nutzt die traumhafte Ruhe und wunderbare Landschaft, um ihre Romane zu spinnen. In ihrer zweiten Heimat Berlin lässt sie sich dagegen vom Puls der lebendigen Stadt inspirieren. Ihre große Liebe gilt der Geschichte, und so finden sich auch in ihrem neuen Roman „Die Schmetterlingsinsel“ historische Elemente, die geschickt mit dem Heute verwoben werden.

"Sturmherz" - eine Geschichte, voller Liebe geschrieben.

Mittwoch, 17. Januar 2018

[Buchtipp] Verliebt in Ibiza ~ Rike Stienen


"Verliebt in Ibiza"  ist der erste Band zur neuen Reihe  "Travel & Date".

Hier nun ein paar Informationen zum Buch:

Simone hat sich ihr Abiturgeschenk  wesentlich entspannter vorgestellt.  Genau das Gegenteil ist bei der Reise  mit ihrer Mutter Thea nach Ibiza der Fall.  Simones Plan, Thea auf der Insel mit  einem Blind Date zu beschäftigen, um  eigenen Interessen nachzugehen,  scheitert. Stattdessen sorgen diverse  Verehrer und ein streunender Hund für  ungeahnte Turbulenzen. Ob ihr  gemeinsamer Urlaub doch noch ein Erfolg wird?

Ich habe schon ein bisschen angefangen zu lesen. Bei der Wetterlage ist es toll, einfach abtauchen, Sonne, Sommer, Meer, Strand ...
Aber lasst euch überraschen. Es fängt auf jeden Fall schon richtig klasse an. Das Wochenende naht und da habe ich wieder etwas mehr Lesezeit.

Ich bedanke mich bei der Autorin für das Leseexemplar.

© Cover - Info - Link
Rike Stienen
Autoren-Homepage

Info WERBUNG - siehe Footer Blog

Dienstag, 16. Januar 2018

[Kurzmeinung] Bevor die Stadt erwacht ~ Kerstin Hohlfeld

Gelesen 12/ 2017

Kerstin Hohlfeld
Bevor die Stadt erwacht
Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch (13. Oktober 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3548288537
ISBN-13: 978-3548288536
€ 9,99

© Cover - Info - VERLAG

Info WERBUNG - siehe Footer Blog







Der Wunsch eines kleinen Jungen kann Berge versetzen

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Mein Leseeindruck - Kurzmeinung

Es beginnt mit dem Verschwinden eines Weihnachtsbriefes, den der kleine Elias an den Weihnachtsmann geschrieben hatte. Seine Mutter Amelie arbeitete in "Walthers Feinkost" und zeigt diesen stolz den Kolleginnen. Sie wollte ihn nach Dienstschluss gleich zur Post bringen. Doch da ist der Brief unauffindbar.
"Alle Jahre wieder", Ephraim Sasse kann dieses Lied nicht mehr hören. Direkt vor seiner Villa fand der jährliche Weihnachtsmarkt statt. Wie sollte er da in Ruhe komponieren? Musik war sein Leben. Alles hatte bei ihm einen genauen Ablauf. Zeit bestimmte sein Leben.

"Bevor die Stadt erwacht" - eine märchenhaft vorweihnachtliche Geschichte von der Autorin Kerstin Hohlfeld. Es sind nicht nur die vorgenannten Protagonisten, die in diesem Roman eine gewichtige Rolle spielen. Da ist u.a. Agnes, der Zeitungsausträger Karl, die Kioskfrau um die Ecke, die Kolleginnen von Amelie. Jede von ihnen hat ein Päckchen zu tragen. Und dennoch ist es interessant zu lesen, was so ein verloren gegangener Brief ausrichten kann.
Diese vorweihnachtliche Geschichte birgt viele Überraschungen. Doch ganz wichtig ist die Wärme, die von diesem Roman ausgeht.
Ӝ̵̨̄Ʒ 5 Lesegenuss-Bücher  Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

Amelie Rothermund gehört zu den Menschen, die oft unsichtbar bleiben. Die alleinerziehende Mutter arbeitet, während alle anderen noch schlafen, damit sie tagsüber mehr Zeit für ihren Sohn Elias hat. Zu Weihnachten hat der kleine Elias daher einen ganz besonderen Wunsch: Er möchte, dass seine Mama nicht immer so müde ist. Dummerweise landet sein Wunschzettel in einer Lieferung mit Backwaren, die Amelie gepackt hat, und erreicht so den Komponisten Ephraim Sasse. Sasse ist vom Leben verbittert und lebt seit Jahren zurückgezogen in seiner Villa. Doch der Brief des kleinen Jungen weckt in ihm den plötzlich Wunsch zu helfen  ...

Kerstin Hohlfeld wurde in Magdeburg geboren, studierte Theologie in Naumburg und Berlin, verließ die Hauptstadt kurz vor dem Mauerfall, um kurz danach zurückzukehren und in verschiedenen Berufen, u.a. als Autorin zu arbeiten. Sie engagiert sich für Tier- und Umweltschutz, radelt, wandert und reist leidenschaftlich gern und verbringt mit Vergnügen einen Teil ihrer Freizeit hinter dem Herd. Sie ist Mutter von drei erwachsenen Kindern.

Eine herzerwärmende und bewegende Geschichte.

Sonntag, 14. Januar 2018

(Bloggeburtstag) SIEBEN Jahre "BookLounge" Lesegenuss + Verlosung

Hallo meine Lieben!

"Book Lounge" Lesegenuss hat vor gut sieben Jahren das Licht der Bloggerwelt erblickt.
Es heißt ja immer, das verflixte 7. Jahr, egal in welcher Beziehung.
Wer kennt das nicht, die Höhen und Tiefen, im Leben wie auch hier beim Bloggen. 

Schön zu sehen, wie viele Menschen es interessiert, was ich so im allgemeinen, nicht nur über Bücher, auch anderes, schreibe.  Und nein - es gibt keine Statistik. Ich bin da nicht so der Fan von.

♥ DANKE an euch alle ♥
- ob stiller Follower, Besucher, fleißige Kommentatoren - ohne euch wäre hier kein Leben. 


💚💚💚
Der eine feiert still und leise,
andere wiederum pompös -
jeder halt auf seine Weise.
💚💚💚 

Mich würde interessieren, was ich auf meinem Blog evtl. noch verändern sollte, was vielleicht weglassen (Zitat der Woche habe ich aufgrund mangelnder Sichtung wieder fallen gelassen), oder sonst so.

Heute habe ich zwei Geschenke für euch, die unter all den Kommentaren verlost werden.



Was also müsst Ihr tun, um für eines Preise in den Lostopf zu hüpfen?

1.) Schreibt mir unter Angabe eines nachvollziehbaren Namens einen Kommentar für welches der Geschenke Ihr euch entschieden habt.
Ihr könnt euch gern auf alles bewerben, kommentieren müsst Ihr aber für jedes einzelne.
Sollte eine Mehrfachnennung nur in einem Kommentar erscheinen, zählt für mich das Erstgenannte und wird für die anderen nicht mitgezählt.
Naja, ein bisschen Arbeit müsst Ihr auch schon haben. Denn wie so oft und auch schon mehrfach festgestellt, wird einfach nur so locker übergelesen und ich bin da etwas eigen.
2. Bis einschließlich Sonntag, 21. Januar 2018, 23:59 (Deadline!)  könnt Ihr eure Kommentare auf dem Blog hinterlassen. Ausgelost wird per Zufallsgenerator.
3. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt in einem Extrapost hier auf dem Blog.

Teilnahmebedingungen:

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland. Ansonsten gegen Erstattung des Mehrportos.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und für verloren gegangene Post wird keine Haftung übernommen. Dies ist eine Privataktion.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
Der Gewinner muss sich innerhalb einer Woche nach Auslosung melden, ansonsten wird neu ausgelost.

¸.•*''*♥☆♥*''*•.¸☆DANKESCHÖN☆¸.•*''*♥☆♥*''*•.¸
 
[̲̅H̲̅][̲̅a̲̅][̲̅n̲̅][̲̅n̲̅][̲̅e̲̅]

Samstag, 13. Januar 2018

Rezension ➤ Das Gutshaus - Glanzvolle Zeiten ~ Anne Jacobs

Gelesen Dezember 2017
Anne Jacobs
Das Guthaus - Glanzvolle Zeiten
Die Gutshaus-Saga, Band 1
Taschenbuch: 544 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (13. November 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3734103274
ISBN-13: 978-3734103278
€ 10,99

© Cover - Info - VERLAG








Er war ihre erste große Liebe,
damals auf Gut Dranitz.
Doch dann mussten sie fliehen,
und ihre Liebe schien für immer verloren.

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Mein Leseeindruck

Im Mai 1990 begibt sich die siebzigjährige Franziska auf eine Reise in die Vergangenheit. Es geht in die alte, verlorene Heimat in Mecklenburg-Vorpommern. Das ehemalige Gut Dranitz lag nicht weit hinter dem Grenzübergang. Die Mecklenburgischen Seen mit ihren herrlichen Orten, für Franziska aber gab es nur ein Ziel: Dranitz. Was würde davon noch da sein? Damals zum Kriegsende war sie  mit der Mutter geflohen. Was mit dem Rest der Familie geschah, erfährt der Leser im Laufe der Handlung. Ich möchte da nichts vorweg nehmen. Vor zwei Jahren war Franziskas Mann verstorben. Es hielt sie nichts von ihrem Vorhaben ab, obwohl ihre Tochter Claudia sie für verrückt erklärt hatte, als sie ihr von ihrem Vorhaben berichtete. In der stillen Hoffnung, sie würde mitkommen. Was Franziska in ihrer ehemaligen Heimat erwartete, hätte sie eigentlich schon ahnen können. Alles herunter gekommen. Und das Guthaus war jetzt ein Konsum.

"Glanzvolle Zeiten" ist der Auftaktband von der Autorin Anne Jacobs' "Die Gutshaus-Saga". Die Familiensaga beginnt im November 1939 auf Gut Dranitz. Dort hatte der Großvater zur Treibjagd geladen. Für die neunzehnjährige Franziska und alle anderen hieß es, die Verwandten kommen.
Erzählt wird nicht nur Franziskas Geschichte, ihr Leben. Hinzu kommen noch Jenny, ihre Enkeltochter. Diese arbeitete derzeit als Mädchen für alles in einem Architekturbüro. Und hatte ein Verhältnis mit dem Chef, Simon, verheiratet, Familie. Und das bleibt nicht ohne Folgen. Jenny war schwanger. Kacpar Woronski, angehender Architekt, arbeitete ebenfalls in dem Büro.
In dem alten Dorf Dranitz lebt noch immer Minna. Auch sie kommt in verschiedenen Abschnitten zu Wort, denn sie spielt eine gewichtige Rolle in der Vergangenheit. Mit achtzig Jahren erlebt sie nun die Rückkehr von Franziska. Lange Jahre hatte Minna in dem Gutshaus gearbeitet. So wechseln die Erzählstränge, wobei immer das Jahr und der Erzähler angegeben sind. Man kann dem gut folgen.
Hier geht es darum, was passierte mit dem ehealigen Besitztum, was nach Kriegsende in die Hände des Staates fiel. Franziska setzt alles auf eine Karte und kauft das Gutshaus zurück. Der Ortsbürgermeister hatte andere Pläne. Leicht wird es ihr nicht gemacht. Der Neustart ist mit vielen Hindernissen verbunden. Doch dann taucht Jenny bei der Großmutter auf. Voller Elan und Neugier. Sie holt dann den jungen Architekten nach Dranitz. Und mit ihm an Bord geht es vorwärts. Sie wollen aus dem Gutshaus ein Hotel machen.

Dass die Vergangenheit immer wieder präsent ist, zeichnet die Autorin sehr lebendig. Die geschichtlichen Ereignisse. Hier geht es nicht nur um das Leben und Überleben, sondern auch um Liebe und Lüge, wie dieses ein Leben beeinflussen kann. Verletzend und vom Schicksal geprägt.
Aufschlussreich die Tagebucheinträge von Franziskas Schwester Elfriede, die damals nicht mit geflüchtet war. Doch was war aus Franziskas Liebe Walter geworden?
Anne Jacobs ist es gelungen, die Lebens- und Familiengeschichte der von Dranitz gut zu vermitteln. Ebenso die Beziehung Franziska zu ihrer Tochter als auch Enkelin. Die zwischenmenschlichen Entwicklungen, die Zeitreise in die Vergangenheit, die Reise zur Wendezeit, wird sehr gut dargestellt.
Das Cover gefällt mir wirklich gut. Der Auftaktband ist vielversprechend. Hier wird schon deutsche Geschichte erzählt, fiktiv oder auch nicht. Kein Einzelschicksal, wenn man an sich an die Zeit erinnert.
Das Buch erhält meine Leseempfehlung.


Zitat
»Da war es. O Gott! Es stand noch, das Guthaus. Kleiner als früher erschien es ihr, grauer, einfacher. Sie hatte die Sehnsucht nach diesem Ort über vierzig Jahre lang in sich getragen. Nun war sie am Ziel. «


Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Seit Jahrhunderten in Familienhand, verloren und wiedergefunden – ein Gutshaus, eine Familie und ein dramatisches Schicksal …

Franziska kann es nicht glauben: Endlich ist sie wieder in ihrer Heimat auf Gut Dranitz. In den Wirren des zweiten Weltkriegs musste sie das herrschaftliche Anwesen im Osten verlassen. Lange gab es keinen Weg zurück. Trotzdem ließ sie die Sehnsucht nicht mehr los. Nie konnte sie die glanzvollen Zeiten vor dem Krieg vergessen, ihre Träume und Wünsche von einem Leben an der Seite ihrer großen Liebe Walter Iversen. Alles schien möglich. Doch der Krieg trennte die Liebenden und machte ihre Träume zunichte. Aber Franziska gab die Hoffnung nie auf ...

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
Anne Jacobs begeisterte bereits mit ihrer Trilogie um Die Tuchvilla die Leser und stürmte die Bestsellerlisten. Mit Das Gutshaus knüpft sie an ihre Erfolgstrilogie an und erzählt von einem alten herrschaftlichen Gutshof in Mecklenburg-Vorpommern und vom Schicksal seiner Bewohner in bewegten Zeiten.

Im Sog der Vergangenheit

Herzlichen Dank an den Blanvalet Verlag  für das Leseexemplar.
Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung 

Bloggeraktion || Retro-Rezi #2

Hufies Lesestall
Jeden Samstag findet auf dem Blog "Hufies Lesestall" die Aktion

"RETRO-REZI"
statt. 
Worum geht es bei dieser Aktion?
Viele von euch haben ja schon über Jahre ihren Blog, so auch ich. Genauer gesagt, sind es jetzt schon sieben Jahre♥
Schließt euch an und taucht ein in eure Blogvergangenheit, euren Rezis von vor vielen Jahren.
Erinnerungen an ein Buch, an das geschriebene Wort - das wird bestimmt eine tolle Reise.

Bei mir geht es heute zurück in das Jahr 2011 - und zwar den Monat April.
Susanne Rauchhaus - Die Messertänzerin

Nachdem ich mir meine Rezension noch einmal durchgelesen hatte, konnte ich mich schon an die Geschichte erinnern. Es war mein erstes Buch von der Autorin. Und ich fand es wirklich gut. Zu der Zeit habe ich noch viel Fantasie als auch Jugendbücher usw. gelesen. Aber mein Leseverhalten hat sich etwas geändert. Obwohl ich zwischendurch immer wieder mal eins von meinem SuB befreie.
Was ich nicht mehr mache, ist meine Rezensionen mit Nummern zu versehen. 

Würde ich meine Lesemeinung anders formulieren?
Nein. Es spiegelt alles wieder, was ich beim Lesen empfunden habe.
Und bemerkenswert das FAZIT. Ein empfehlenswertes Buch, zumal man sich als Leser sehr gut in die Geschichte hineinversetzen kann. Vom Thema sehr interessant, denn auch in der heutigen Zeit müssen Frauen noch immer um ihre Freiheit, ihre Rechte kämpfen. Man könnte dem Ganzen noch so viel hinzufügen, aber es würde die Spannung nehmen, das Buch zu lesen.


Über eure Meinung, falls ihr es ebenfalls gelesen habt, würde ich mich sehr freuen.
Habt Ihr ebenfalls an der Aktion teilgenommen, lasst euren Link im Kommentar. Ich komme gern vorbei.

✿¸.•❤•.❀• [̲̲̅̅H̲̲̅̅a̲̲̅̅n̲̲̅̅n̲̲̅̅e̲̲̅̅]

Mittwoch, 10. Januar 2018

Waiting on Wednesday ~ # 01/2018 ~ Zwei aktuelle Neuerscheinungen


Heute möchte ich euch gleich auf zwei Neuerscheinungen aufmerksam machen.
Info WERBUNG - siehe Footer Blog

Nicole Walter - Das Glück umarmen
ET  12. Januar 2018

Ein Achtsamkeits-Roman
Cover - Info - VERLAG
***

Ein Roman über Achtsamkeit, Liebe und und die Kostbarkeit des Moments von der Bestseller-Autorin Nicole Walter
Leon lebt sein Leben nicht - er hetzt durch sein Leben. Für ihn zählt nur eines: Erfolg und Geld – und das innerhalb kürzester Zeit. Diese Geschwindigkeit wird ihm zum Verhängnis, als er sich eines Tages auf der Fahrt durchs liebliche Chiemgau mit dem Auto überschlägt.
Etwa zur selben Zeit ist Johanna unterwegs auf ihrem Achtsamkeits-Spaziergang, bei dem sie sich ganz auf den Moment einlässt. Sie entdeckt den in seinem Sportwagen eingeklemmten Leon, leistet Erste Hilfe und verständigt den Notarztwagen. Ein schrecklicher Moment für Johanna – aber auch ein besonderer, denn für sie ist sofort klar: Das ist er, der Eine, den sie nie wieder loslassen darf.
Johanna bringt ihn ins Haus ihrer geliebten Großmutter Marceline, um ihn dort so richtig wieder aufpäppeln zu lassen.
Marceline aber ist eine ganz besondere Frau, die nur eines im Sinn hat: so viele besondere Momente wie möglich zu sammeln, bevor sie ganz im Vergessen versinkt

Anna Paulsen
Liebe M. Du bringst mein Herz zum Überlaufen
ET 9. Januar 2018
Cover - Info - VERLAG
***

Während andere den Freitag herbeisehnen, freut sich Matilda auf Montag, denn nichts liebt sie mehr als ihren Job im Amt für nicht zustellbare Post, wo sie für die Buchstaben K bis M zuständig ist. Doch dann kommt der Tag, an dem Matilda ein nie überbrachter Liebesbrief so sehr berührt, dass sie beschließt, ihre gewohnten Pfade zu verlassen und den Empfänger ausfindig zu machen – ganz gleich, wie schwierig es wird. Sie stößt auf eine schmerzliche Liebesgeschichte, die bereits viele Jahrzehnte zurückliegt. Doch für ein Happy End ist es schließlich nie zu spät, oder?


Was heißt das nun "Waiting on Wednesday?" -
diese Aktionwurde  von "Breaking the Spine" ins Leben gerufen.
Es geht darum, dass jede Woche Mittwochs ein Buch vorgestellt wird, auf das man wartet, ob sehnsüchtig oder einfach eben so, weil man es lesen möchte.



Dienstag, 9. Januar 2018

Gemeinsam Lesen # 07 (2018)

Aktion
Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von SchlunzenBücher. Hierbei wird immer das Buch vorgestellt, welches man aktuell liest. Dazu gibt es dann drei immer wiederkehrende Fragen und eine vierte, die wechselt.
Info WERBUNG - siehe Footer Blog


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Schneezauber - von Hanna Siebern
- Seite 79

Cover - Autorenhomepage

 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
... In diesem Moment klopfte es.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich hatte schon so viel positives über das Buch gelesen. Die Autorin ist für mich "neu", sprich noch kein Buch gelesen. Mich sprach der Text an und teilweise die Rückmeldungen sprachen für den Buchkauf. Leider habe ich es nicht geschafft, es noch im Dezember zu lesen. Aber draußen sind ja frostige Temperaturen, da passt das schon.

4. Führst du deinen Bücher-Blog immer gleich gerne oder wird es dir manchmal zuviel?
(Giselas Bücher)

Die Frage kann ich so nicht mit JA beantworten. Es gibt Zeiten, da blogge ich konstant. Dann wiederum so wie ich es zeitlich gerade einrichten kann. Für mich wird mein Blog immer ein reines Privatvergnügen bleiben. Aber an erster Stelle steht er nicht. Da gibt es andere Prioritäten.
Also ein Up and Down ist Programm.

***
Wie würde eure Antwort zur Frage 4 lauten? Wenn Ihr keine Rückantwort erhaltet, nicht ärgern ☺ ich komme auf Gegenbesuch!

♥-liche Grüße Hanne   

Freitag, 5. Januar 2018

Rezension ➤ Die Schatten von Ashdown House || Nicola Cornick

Nicola Cornick
Die Schatten von Ashdown House
Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1 (1. Dezember 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3956497414
SBN-13: 978-3956497414
Originaltitel: House of Shadows
Andrea Härtel (Übersetzer)
€ 9,99

© Cover - Info - VERLAG






Ein Haus, drei Frauen,
drei Liebesschicksale

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Mein Leseeindruck

In ihrem Buch "Die Schatten von Ashdown House" beschreibt die Autorin auf eine sehr spannende als auch fesselnde Art die Geschichte von drei Frauen, die mit dem Ashdown House verbunden sind. Der Roman spielt auf drei Zeitebenen.
Ausgangspunkt ist das 17. Jahrhundert und beginnt mit Elizabeth, der Winterkönigin. Sie war eine englische Prinzessin, verheiratet mit dem deutschen Fürsten Friedrich von Böhmen. Höhepunkt beider die Krönung von Friedrich zum König. Doch der Krieg nahm ihnen das Reich, so dass sie lange am Wassenaer Hof in Den Haag lebten. Elizabeth, der Rosenkreuzer Orden, die Sistrin-Perle und der Kristallspiegel, sie spielen eine wesentliche Rolle im Leben der beiden. Nach 18 Ehejahren, zwölf Kindern, Elizabeth sehnt sich nach Ruhe. Da tritt William Craven in Erscheinung. Bald darauf stirbt Elizabeths Mann im Krieg. William glaubt nicht an den Sinn des Orakels. Welche Macht und wieviel Böses in beiden Teilen liegt, wird man im Laufe der Geschichte erfahren.
Um 1800 spielt die Geschichte von Lavinia, eine Dame zweifelhaften Rufs, die ihr Leben in einem Tagebuch festhält. Ashdown House, gebaut vom Earl of Craven, nun im Besitz von Evershot. Bei ihm lebt Lavinia.
Gegenwart: Durch einen Anruf ihrer sechsjährigen Nichte Florence, die mit Hollys Bruder sich derzeit in Ashdown Mill aufhält, macht sie sich mitten in der Nacht auf den Weg zu ihr. Ben, Hollys Bruder und Florence Vater, war spurlos verschwunden und Florence hatte Angst allein. Florence lebte beim Vater, die Mutter war beruflich nur unterwegs. Und auch nicht erreichbar. Holly nimmt ihre Retrieverhündin Bonnie mit. Was war nur mit Ben? Was wußte sie von ihm? Nach dem Verlust beider Elternteile waren sie sehr eng miteinander. Für ihre nächtliche Aktion hatte Hollys Freund Guy kein Verständnis. Ben wollte etwas Ahnenforschung betreiben, so Hollys letzte Informationen.

Von der Autorin Nicola Cornick hatte ich bislang keinen Roman gelesen. In ihrer Anmerkung weist sie auf ihre langjährige Tätigkeit im Ashdown House hin. William Craven, Elizabeth Stuart, die Winterkönigin, haben tatsächlich existiert. Ebenso gab es damals den Orden der Rosenkreuzer.

Hollys Suche wird unterstützt durch Mark Warner, der Leiter eines großen Bauprojekts in der Gegend war. Durch Zufall findet Holly Lavinias Tagebuch und begibt sich damit auf eine ereignisreiche Reise in die Vergangenheit.

Die Autorin erzählt die Geschichte der Frauen in einzelnen Abschnitten, wobei die Kapitel jeweils die Zeit angeben. Auch wenn es den Anschein hat, dass Holly die Hauptcharaktere des Buches ist, Elizabeth und Lavinia stehen ihr in nichts nach.
Jede von ihnen ist sympathisch.
Jede von ihnen lässt sich durch nichts unterkriegen.
So ist es der Autorin sehr gut gelungen, geschichtliche Ereignisse, die belegt sind, als Vorlage zu einem richtig guten Roman zu nutzen. Bemerkenswert die Beschreibung der Örtlichkeiten, sehr genau und detailliert, so dass ich als Leser mitten drin in der Geschichte war.

Eine Familiensaga, die es lohnt zu lesen.
Ein Roman, wo es um Geheimnisse und Vergangenheit geht, verknüpft mit der Gegenwart - genau meins.
Ӝ̵̨̄Ʒ 5 Lesegenuss-Bücher  Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ


Als Hollys Bruder Ben spurlos verschwindet, macht sich die junge Frau verzweifelt auf die Suche nach ihm. Sie reist nach Oxfordshire, wo Ben zuletzt in dem kleinen Ort Ashdown nach Hinweisen auf ihre Familiengeschichte forschte. Hier entdeckt Holly das mysteriöse Anwesen Ashdown House - ein Ort, an dem sich die Schicksale zweier Frauen mit ihrem eigenen verknüpfen. Die dunkle Vergangenheit des herrschaftlichen Gutes verbirgt den Schlüssel zu Bens Verschwinden. Nur wenn sich Holly den Mysterien längst vergessener Zeiten stellt, hat sie eine Chance, Ben zu finden.


"Die britische Schriftstellerin Nicola Cornick schreibt überwiegend Liebesromane, die in der Zeit des britschen Regency spielen. Sie ist aktives Mitglied der britischen “Romantic Novelists’ Association”, zudem erhielt sie zahlreiche Preise unter anderem den RITA-Award. Ihr erstes Buch wurde 1998 von Mills & Boon veröffentlicht. Sie zählt zu den Bestseller-Autoren der USA Today sowie des Borders and UK Bookscan.

Ihren Abschluss machte Nicola Cornick an der London University in Geschichte, ihren Master Degree erhielt sie vom Ruskin College in Oxford. Ihr Großvater war Dichter, viele Familienangehörige Lehrer, so war es nur natürlich, dass auch Nicola bereits als Kind gern las. Ihr Interesse an Geschichte, so vermutet sie, stammt daher, dass die eine Schule in einem alten Herrenhaus besuchte. Hier wurden die Mädchen auf ein Leben mit einem reichen Ehemann vorbereitet, allerdings interessierte sich Nicola mehr für englische und französische Literatur.

Herzlichen Dank an HarperCollins - MIRA TB  für das Leseexemplar.
Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung 

Dienstag, 2. Januar 2018

Lesestatistik ~ Gelesen 2018

Altbewährtes ist immer gut. Deshalb habe ich mich entschlossen, wieder diese Statistik-Seite zu führen.
Jeder Monat wird gelistet. Denn ich habe im vergangenen Jahr festgestellt, dass ich doch sehr viel gelesen habe, aber nicht zu jedem Buch eine Rezi oder Kurzmeinung schreibe.  Auch ist es vorgekommen, dass ich ein Buch abgebrochen habe.
 Jeder Titel ist mit meiner Rezension (wenn vorhanden) auf dem Blog verlinkt.


Mai
Kirsty Manning - Der Garten der Düfte  ► 480 S.  ◄ ****
Julia Fischer - Die Fäden des Glücks ► 384 S.◄  *****
David Walliams -  Die schlimmsten Kinder der Welt ► 270 S. ◄  *****
Kristen Bailey -  "Tütensuppenglück"  ► 448 S. ◄ ****
Miriam Covi - Sommer in Atlantikblau  ► 448 S. ◄  *****
Katharina Herzog  - Zwischen dir und mir das Meer ► 352 S. ◄  ****
Katharina Wieker  - Die Dinorinos fahren ans Meer  ► 80 S.  ◄ *****


April

Anja Baumheier -   Kranichland -  ► 432 S.  ◄ *****
Annette Hennig - Jene Tage in St. Germain  -  ► 294 S.  ◄ *****
Pavel Šrut - Die Sockenfresser ► 304 S. ◄ *****
Julia Boehme
Tafiti und das verschwundene Geburtstagskind ► 80 S. ◄ *****
Dianna Hutts Aston - Sylvia Long
Ein Nest voller Wunder ► 40 S. ◄ *****
Kristina Valentin - Ein Sommer und ein ganzes Leben ► 288 S. ◄ *****
Jennifer Benkau - "Hummelhörnchen - Zaubern müsste man können" ► 112 S. ◄ *****
Anne Barns - "Drei Schwestern am Meer"  ► 352 S. ◄  *****
Miriam Klatt –  "Liebe geht immer" ► 320 S. ◄ *****
Rike Stienen - "Verliebt auf den Seychellen"  ► 219 S. ◄ *****
Heidi Rehn - "Der Himmel über unseren Träumen"   ►: 464 S. ◄  *****
Heidi Swain - "Frühling im Kirschblütencafe"  ► 448 S.◄ ****

März

Constanze Wilken - Die Klippen von Tregaron -   ► 448 S. ◄  *****
Tanja Weber - Die Frauen meiner Familie -  ► 384 S. ◄  *****
Patty Callahan Henry  - Herbstmond - Bastei Lübbe  ►  368 S.   ◄
Lisa Papademetriou - Sirenenfluch - Loewe Verl.  ► 304 S.◄
Anja Saskia Beyer - Liebes Herz -  ► 320 S. ◄ *****
Tracy Buchanan - Die Mitternachtsschwestern ► 448 S. ◄ ****,5
Tanja Wekwerth - "Das Leben ist ein Seidenkleid"  ► 304 S. ◄ *****,5
Bettina Storks – "Das geheime Lächeln" ► 480 S. ◄ *****
Claire Winter – "Die geliehene Schuld" ► 576 S. ◄ ****** (gold.Lesez.)

Februar

Susan Wiggs ~  Was mein Herz dir sagen will ► 423 S. ◄ *****
Jennifer Ryan ~  Montana Dreams - So tief wie die Sehnsucht  ► 384 S. ◄ ****
Antje Szillat ~  Bulli & Lina - Ein Pony verliebt sich ► 152 S. ◄ *****


JANUAR

Nicola Cornick - Die Schatten von Ashdown House ► 512 S. ◄  *****
Hannah Siebern  Schneezauber: Küss den Schneemann  ► 202 S. ◄
Mary Basson - Die Malerin ► 448 S. ◄ ****
Cara Lindon - Winterglitzern - Bd. 2 Cornwall Seasons - ►260 S. ◄ *****
Isabel Morland - Die Rückkehr der Wale ► 480 Seiten ◄ *****
Stephanie Butland - Ich treffe dich zwischen den Zeilen  ► 320 S. ◄ *****
Rike Stienen - Verliebt in Ibiza ► 216 S. ◄  *****
Anna Paulsen  - Liebe M. Du bringst mein Herz zum Überlaufen ► 336 S. ◄  *****
Frieda Lamberti  - Kalte Milch und Kummerkekse Bd. 1   ► 188 S. ◄  
Claudia Winter - Die Wolkenfischerin    ► 400 S. ◄  ****



Droemer ~ Knaur Challenge 2018



Diese Challenge findet Ihr auf ► MeineKleineWelt

Wichtige Infos und Regeln:

Der Zeitraum: 01.01.2018 bis zum 31.12.2018
Ein Einstieg in die Challenge ist jederzeit möglich.

Das Ziel der Challenge ist es in diesen zwölf Monaten mindestens 20 Bücher aus dem Knaur Verlag (Droemer, Knaur, Feelings) zu lesen und zu rezensieren.
Es zählen alle Bücher aus dem Knaur Verlag die ihr ab dem 01.01.2018 lest und rezensiert.

Eure gelesenen und rezensierten Bücher tragt ihr bitte immer in das unten stehende Formular ein. Dieses Formular wird immer am Monatsanfang aktualisiert ebenso wie die Liste. Solltet ihr vergessen haben Rezensionslinks einzutragen so könnt ihr das natürlich nach holen, diese Links zählen dann allerdings erst für den Folgemonat.

Am Ende der Challenge wird es zwei Gewinner geben. Zum einem wird der Teilnehmer gewinnen der die meisten Punkte gesammelt hat und zum anderen wird der Teilnehmer gewinnen der die meisten Bücher aus dem Knaur Verlag gelesen und rezensiert hat.

Diese Gewinner werden Anfang Januar 2019 ausgelost und bekanntgegeben.
Was es zu gewinnen gibt bleibt eine Überraschung.

Auch in diesem Jahr habt ihr die Möglichkeit Punkte zu sammeln. Auch hier gilt wieder je dicker das Buch desto höher sind die Punkte.
So erhaltet ihr z.b für 100 Seiten, einen Punkt, für 200 Seiten zwei Punkte usw.
Bitte habt dafür Verständnis das E-Books mit einer Seitenzahl unter 100 Seiten nicht als ganzes Buch gewertet werden können.

Auch in diesem Jahr unterstützt uns der Knaur Verlag wieder.
Ihr könnt gerne Patricia eine Mail schicken: Patricia.Kessler@droemer-knaur.de mit dem Betreff: Knaur - Challenge Rezensionsanfrage und um Rezensionsexemplare bitten, bedenkt aber das ihr immer einen Beleglink an Patricia sendet. Hier reicht der Link zu eurer Rezension auf euren Blog.

(7/20):
Meine gelesenen Bücher:

Isabel Morland - Die Rückkehr der Wale "Rezilink"   480 S.  ||  4 Pkt. ||
Stephanie Butland - Ich treffe dich zwischen den Zeilen  "Rezilink"  320 S.  || 3 Pkt. ||
Tanja Weber - Die Frauen meiner Familie - "Rezilink" — 384 S. || 3 Pkt. ||
Anja Saskia Beyer - Liebes Herz - "Rezilink"  ► 320 S. ◄ || 3 Pkt. ||
Heidi Rehn - Der Himmel über unseren Träumen  ► 464 S. ◄ || 4 Pkt. ||
Kirsty Manning - Der Garten der Düfte  ► 480 S. ◄ || 4 Pkt
Julia Fischer - Die Fäden des Glücks ► 384 S.◄  ||  3 Pkt. ||

Zwischenstand Punkte =   24 Punkte

Motto-Challenge 2018 ~




Bereits im letzten Jahr habe ich an dieser Challenge teilgenommen und werde sie auch 2018 fortführen. Die Aktion ist wieder zu finden bei   "Weltenwanderer"
  • Für jeden Monat gibt es ein Motto, zu dem ihr Bücher lesen sollt/könnt, vorzugsweise natürlich vom SuB
  • Das Motto gebe ich immer am 15. vom Vormonat hier in dem Post bekannt
  • Ihr könnt gerne eine Challengeseite erstellen: entweder auf eurem Blog oder in der Facebook-Gruppe als Dokument, die werde ich gerne hier unten verlinken. Dort könnt ihr dann eure gelesenen Bücher listen
  • Rezensionen sind wie immer KEINE Pflicht
  • 2018 wird es von mir keine Tabelle mit Bücheranzahl oder Punkte geben, da ich es zeitlich nicht schaffe. Dafür gibts zum Halbjahr und Jahresende gerne einen Überblick über das was ihr gelesen habt, den ich mir mit euren Challengeseiten verschaffe (wenn gewünscht)
  • Zu den Mottos gelten KEINE Mangas, Comics oder Kochbücher
  • Die Bücher müssen eine Mindestseitenanzahl von 100 Seiten haben
  • Einsteigen in die Challenge ist jederzeit möglich

 Das Motto für Januar heißt: Neues Jahr - Neue Autoren

Ins Neue Jahr möchte ich gerne mit neuen Autoren starten. Das heißt, dass in diesem Monat alle Bücher zur Challenge zählen, von deren Autoren ihr bisher noch nichts gelesen habt, die euch also noch unbekannt sind! Ich hoffe, ihr könnt gleich gut in das Motto-Jahr starten und habt einiges dafür auf dem SuB :)

Meine Auswahl:

Die Schatten von Ashdown House - Nicola Cornick - 512 Seiten (Rezi-Link√ erl.
Schneezauber - Küss den Schneemann - Hannah Siebern -  202 Seiten  (Rezi-Link)     √ erl.
Die Malerin - Mary Basson - 448 Seiten  (Rezilink)     √ erl.
Ich treffe dich zwischen den Zeilen - Stephanie Butland - Knaur TB
(Rezi-Link)  –  320 S.  √ erl.
Die Rückkehr der Wale - Isabel Morland - Knaur TB - 480 S.   √ erl.


Das Motto für Februar heißt: Reihen
Ja, die Reihen. Das Motto hatte ich letztes Jahr bewusst weggelassen, wollte es aber in diesem Jahr auf jeden Fall wieder mit aufnehmen, denn ich ertrinke wirklich in der Reihenflut. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber Einzelbände finde ich sehr rar, egal in welchem Genre und deshalb zählen in diesem Monat alle Bücher, die zu einer Reihe gehören, schlicht und einfach :)

Gelesen:
Frieda Lamberti - Kalte Milch und Kummerkekse (“Kummerkekse”-Serie, Band 1) -  188 S. √ erl.
Jennifer Ryan - Montana Dreams - So tief wie die Sehnsucht  - Band 4 der Reihe  - 384 S.  √ erl.


Das Motto für März heißt: Kurz und Knapp
Im März zählen Bücher, deren Titel nur aus einem Wort besteht :)
Bei Reihen darf entweder der Reihenname oder der Untertitel gezählt werden, zum Beispiel: Die dreizehnte Fee - Erwachen usw.

Patty Callahan Henry  - Herbstmond - Bastei Lübbe - 368 S. -  √ erl.
Lisa Papademetriou - Sirenenfluch - Loewe Verl. - 304 S. -  √ erl.

Das Motto für April heißt: Frauenpower
Nach dem etwas schwierigen Thema im März mal was leichtes, bei dem ihr euch austoben könnt: Alle Bücher zählen, die von Frauen geschrieben wurden!
Allerdings dieses Mal mit einer kleinen Einschränkung: es zählen dieses Mal keine Pärchen, also wenn Frau und Mann an dem Buch geschrieben haben. Also nur reine Frauensache ;)

Gelesen:
Anja Baumheier -   Kranichland - 432 S.  (Wunderlich) √ erl.
Annette Hennig - Jene Tage in St. Germain  - 294 S.  √ erl.
Kristina Valentin - Ein Sommer und ein ganzes Leben - 288 S. √ erl.
Jennifer Benkau - "Hummelhörnchen - Zaubern müsste man können" -  112 S.  √ erl.
Anne Barns - Drei Schwestern am Meer ► 352 S. ◄  √ erl.
Miriam Klatt –  "Liebe geht immer" ► 320 S. ◄ √ erl.
Heidi Rehn - "Der Himmel über unseren Träumen"  ►: 464 S. ◄  √ erl.
Rike Stienen - "Verliebt auf den Seychellen" ► 219 S. ◄  √ erl.
Heidi Swain - "Frühling im Kirschblütencafe"  ► 448 S.◄  √ erl.


Das Motto für Mai heißt: Kunterbunt
Der Frühlung kommt! Und mit blauem Himmel und Sonnenschein hoffentlich auch viele bunte Blumen, die endlich das triste nasse Grau vertreiben! :D Zum Thema Kunterbunt zählen im Mai deshalb Bücher, die eine farbige Titelschrift auf dem Cover haben! Jede Farbe zählt - außer weiß, schwarz, silber und grau! Ich hoffe ihr könnt was passendes finden!

Kirsty Manning - Der Garten der Düfte  ► 480 S.  ◄ √ erl.
Julia Fischer - Die Fäden des Glücks ► 384 S.◄ √ erl.
David Walliams -  Die schlimmsten Kinder der Welt ► 270 S. ◄  √ erl.
Kristen Bailey - Tütensuppenglück   ► 448 S. ◄  erl.
Miriam Covi - Sommer in Atlantikblau  ► 448 S. ◄  erl.
Katharina Herzog  - Zwischen dir und mir das Meer ► 352 S. ◄  erl.