In den Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit. (Thomas Carlyle)

Dienstag, 1. Mai 2018

(Rezension) "Drei Schwestern am Meer" ~ Anne Barns

Gelesen4/2018
Anne Barns
Drei Schwestern am Meer
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1 (5. März 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3956497929
ISBN-13: 978-3956497926
€ 9,99

© Cover - Info - VERLAG



Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung


 Eine Insel, drei Frauen,
ein altes Familiengeheimnis


Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Buchanfang
 Ich schließe die Augen, lausche dem sanften Rauschen der Wellen und atme die würzige, salzhaltige Luft ein. ... Irgendwo in der Ferne kreischen ein paar Möwen.

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Mein Leseeindruck
In ihrem Buch "Drei Schwestern am Meer" beschreibt die Autorin  wie drei Schwestern auf der Insel Rügen, wo sie bei den Großeltern nach dem Tod der Eltern aufwuchsen, zueinander finden, zusammenhalten und ein altes Familiengeheimnis entdecken. Das Leben der drei scheint zufriedenstellend zu sein, doch war es das wirklich?
Erzählt wird die Geschichte in der Ich-Perspektive von Rina. Für zwei Wochen ist sie zu Besuch bei ihrer Oma und wartet am Strand auf Daniel ihren Verlobten. Dieser wollte übers Wochenende von Berlin nach Rügen kommen. Beide waren beruflich als Ärzte in einer Klinik sehr angespannt. Dort am Strand stellt Daniel ihr die Frage aller Fragen. Ziemlich überraschend. Doch Katharina, kurz Rina genannt, ist noch nicht soweit. Es war gerade mal ein Jahr her, dass Daniel sie betrogen hatte. Verzeihen ja, aber so schnell vergessen konnte sie das nicht. Und Heirat? … Ihre Beziehung hatte sich nach dem Desaster nicht verändert. Lief wieder nach dem gleichen Schema ab wie zuvor. Kurzum, es kommt zum Streit und Daniel reist ab. Nur gut, dass Oma da ist. Pia und Jana, ihre Schwestern, waren zum Teil auf dem Weg nach Rügen. In direkter Nachbarschaft wohnte Omas Freundin Thea mit ihrem Mann Ludwig. Dass Oma gesundheitliche Probleme hatte, wusste Rina von ihrer Schwester. Durch einen Notfall muss die Großmutter ins Krankenhaus. Nur gut, dass Rina Ärztin und vor Ort war. So langsam bringt die Autorin die Vergangenheit der Großmutter ans Licht. Diese Vergangenheit offenbart sich nur häppchenweise und berührt schon.
Die Protaginisten wirken sehr lebendig. Vor allem hat man immer die Orte vor Augen. Es ist die Faszination Rügen, der Landschaft, die dem Leser gut beschrieben werden, so dass man es bildlich vor Augen hat. Man hat den Geruch von Meerwasser in der Nase, un das Rauschen der Wellen im Ohr. Irgendwie spürt man von Anfang bis Ende, dass die Autorin die Insel liebt. Sie schildert dies sehr gelungen. Die Handlungen der Gegenwart als auch Vergangenheit sind gut konstruiert, atmosphärisch und interessant. Die Charaktere sind gut beschrieben, menschlich, sympathisch. Es sind ganz normale Menschen, wie sie hier und dort halt leben. Anne Barns  hat den Charaktere viel Platz in der Handlung geschaffen. Ihr Schreibstil, ihre Ausdrucksweise gaben einem immer das Gefühl, sich mitten drin zu befinden.

Das locker, leicht romantische Cover passt wunderbar zum Buch, eben harmonisch. Man wird förmlich „gezwungen“, das Buch in die Hand zu nehmen. ☺
Es war eine runde, abgeschlossene Geschichte, die mich mit einem positiven Gefühl zurückgelassen hat. Für alle, die Familiengeschichten und ihre Geheimnisse mögen, auf jeden Fall die richtige Lektüre.
Ӝ̵̨̄Ʒ 5  Lesegenuss-Bücher  Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

Anne Barns ist ein Pseudonym der Autorin Andrea Russo. Sie hat vor einigen Jahren ihren Beruf als Lehrerin aufgegeben, um sich ganz auf ihre Bücher konzentrieren zu können. Sie liebt Lesen, Kuchen und das Meer. Zum Schreiben zieht sie sich am liebsten auf eine Insel zurück, wenn möglich in die Nähe einer guten Bäckerei.

Das Weiß der Kreidefelsen und das Grün der Bäume spiegeln sich türkis im Meer – Rügen! Für Katharina verheißt die Insel Geborgenheit und Zuhause, seit sie nach dem Tod der Eltern gemeinsam mit ihren beiden Schwestern zu Oma Marianne gezogen ist. Inzwischen lebt Katharina als erfolgreiche Ärztin in Berlin. Viel zu lange hat sie ihre Oma nicht mehr besucht. Jetzt liegt diese im Krankenhaus. Plötzlich warten auf Katharina und ihre Schwestern eine Ladung frischer Heringe, die zu Omas leckeren Pfefferlingen verarbeitet werden müssen, jede Menge zuckersüßes Karamell und ein Familiengeheimnis, das ihrer aller Leben auf den Kopf zu stellen droht.

Stimmungsvolle, berührende Geschichte über das Leben und die Liebe
Glück auf Rügen
Wenn die Liebe das Leben prägt …

Herzlichen Dank an den Verlag  für das Leseexemplar.

Kommentare :

Connys Bücherwelt hat gesagt…

Liebe Hanne,

danke für deinen lieben Besuch bei mir. Da komme ich gleich mal zum Stöbern vorbei. "Drei Schwestern am Meer" klingt nach toller Sommerlektüre, vor allem nach deiner Beschreibung. Meeresduft und Meeresrauschen - darauf habe ich jetzt auch gleich Lust bekommen. Ich setzte das Buch gleich mal mit auf meine Wunschliste!

Sei lieb gegrüßt von Conny ♥
Ich wünsche dir ein entspanntes Lesewochenende!

Hanne~BookLounge Lesegenuss hat gesagt…

Hallo Conny,
schön dass ich dich für das Buch begeistern kann. Und eine WuLi ist immer gut☺ Ich wünsch dir ein schönes Wochenende
Liebe Grüße Hanne